Apache-207-TEASER.jpeg
Apache-207-TEASER.jpeg
Start ist der 23. September 2022

“Apache bleibt gleich”: Keine Interviews, dafür eine Doku

Statt sich bei Interviews zu Wort zu melden, schwieg er und ließ sich von einem Kamerateam ein Jahr lang begleiten.

Erfüllt Mama einen Herzenswunsch

Volkan Yaman ist ein deutscher Rapper mit türkischen Wurzeln, welcher in Ludwigshafen am Rhein aufgewachsen war. Nur wenige Meter entfernt von einem unserer bigFM-Studios machte er sich unter dem Alter Ego Apache 207 einen Namen und konnte in 2019 das gesamte Game auf den Kopf stellen. Seine Single “Roller” wurde zum erfolgreichsten Track desselben Jahres ernannt, er ging Diamant. Kurz darauf droppte der 15 Kilogramm schwere Star seine Debüt-EP “Platte” und sein erstes Nummer-eins-Album “Treppenhaus”, bevor Apache 207 seiner Mutter einen Herzenswunsch erfüllte.

Auf Instagram veröffentlichte der Musiker ein Foto vor dem Mehrfamilienhaus aus Ludwigshafen am Rhein und erklärte: "Ich erinner‘ mich als wäre es gestern gewesen […] 2009. Zu einer Zeit als du 3€ leihen musstest von unserer Nachbarin, weil dein Sohn unbedingt Nutella essen wollte. Erinnerst du dich noch? Wir waren auf dem Heimweg von Netto, ich trug das Glas voller Stolz in meiner Hand und ließ es fallen. Das Glas zerbrach, ich erinner mich noch Mama. Ich erinner‘ mich, wie verzweifelt du versucht hast mitten auf der Straße die Glassplitter rauszuholen -vergeblich, damit dein Sohn doch noch Nutella essen kann. Du hast geweint Mama, ich erinner‘ mich”, schrieb Apache 207 und gestand seinen Followern, dass er seiner Mutter mittlerweile ihr Traumauto - ein Mercedes Cabriolet - gekauft habe. “Genau zu dieser Zeit hab ich mir geschworen, dass ich uns dieses Auto holen werde, wenn ich groß bin. Heute steht es da, aber dein Sohn ist immer noch klein. Gott ist groß.”

Keine Interviews, dafür eine Doku

Innerhalb von nur wenigen Monaten mutierte Apache 207 zu einem der gefragtesten Acts in ganz Europa und sträubte sich dennoch vor Interviews. Und nun wissen wir auch den Grund dafür: Der “Roller”-Interpret hat sich von Anfang an von einem Kamerateam begleiten lassen und wollte den Hype um seine Person bildlich einfangen, welchen er nicht in Worte fassen konnte. Herausgekommen war seine erste eigene Dokumentation, welche sich “Apache bleibt gleich” nennt und am 23. September 2022 an den Start gehen soll.

“Was erzählt man über einen Artist, der vier Jahre lang schweigt und nur seine Musik sprechen lässt. Keine Interviews, keine Einblicke hinter die Kulissen. Nicht, weil ich zu arrogant oder das Erlebte zu uninteressant für Einblicke war. Ich habe mich der Situation nicht mächtig gefühlt. Was war gerade passiert? Wieso stehen Menschen vor meiner Tür? Wieso fahren mir Autos hinterher? Wieso kann ich kein Restaurant mehr mit meiner Familie besuchen? ‘Volkan willst du nicht einmal kurz was sagen?’ Was soll ich denn sagen? Ich weiß doch selber nicht, was gerade abgeht, aber eins steht fest: Es ist krass. Halt einfach die Kamera drauf”, schrieb Apache 207 zu dem Stück via Instagram nieder.

Den ersten Trailer gibt es bereits, welchen Du Dir hier anschauen kannst:

Apache bleibt gleich Offizieller Teaser | Prime Video
Apache bleibt gleich Offizieller Teaser | Prime Video

Aktuell auf Tour

Passend zur eigenen Dokumentation “Apache bleibt gleich” startete der Musiker bereits in seine mehrfach verschobene Tournee und stand bereits in der SAP Arena in Mannheim auf der Bühne.

Apache-207-Buhne.jpg
Credit: Paul Shady
Apache-207-Buhne.jpg

Falls auch Du Apache 207 schon bald live sehen willst, hast Du bis zum 16. Oktober 2023 noch die Chance dazu. Alle weiteren Daten findest Du hier:

27. September 2022 - Frankfurt (ausverkauft)
28. September 2022 - Köln (ausverkauft)
29. September 2022 - Hannover
30. September 2022 - Bamberg (ausverkauft)
01. Oktober 2022 - Wien, Österreich
06. Oktober 2022 - Zürich, Schweiz
07. Oktober 2022 - Stuttgart (ausverkauft)
12. Oktober 2022 - Dortmund
13. Oktober 2022 - München
14. Oktober 2022 - Leipzig
15. Oktober 2022 - Hamburg
16. Oktober 2022 - Berlin