Wenige Wochen vor dem Start der geplanten Tour sagten RAtM alle Konzerte ab.

Rage-Against-the-Machine.jpg

Credit: picture alliance / Invision / Rob Grabowski

Keine Tournee
Ende April 2022 erklärten die Jungs von Rage Against the Machine, dass sie auf “Public Service Announcement”-Weltreise gehen und ebenfalls in Europa einige Shows spielen werden. Auf deutschsprachigem Boden waren die Konzerte in Hannover und Zürich angelacht, welche am 03. und 05. September 2022 hätten stattfinden sollen. Doch die eigentlichen Gigs auf dem Expo-Plaza und im Hallenstadion werden nicht stattfinden:

Nur drei Wochen vor den geplanten Performances haben Rage Against the Machine die gesamte Tournee durch Europa ersatzlos abgesagt. Frontmann Zack de la Rocha hat offenbar mit seiner Gesundheit zu kämpfen, seine Ärzte gaben ihm kein grünes Licht für die Konzertreise. “Die Flüge, die Reisezeit und der strenge Terminplan in Großbritannien und Europa sind einfach ein zu hohes Risiko für eine komplette Genesung”, erklärten sie in einem Instagram-Post und fügten hinzu, dass die drei Konzerte im Madison Square Garden in New York City wie geplant stattfinden werden.

Abschließend schrieben Brad, Tim, Tom und Zack nieder: “Es tut uns so leid für all unsere Fans, die Jahre gewartet haben, uns zu sehen.”