Sollte die Stadt München das vier Stunden lange Konzert zulassen, könnten rund 150.000 Fans mit Rammstein das Jahr 2023 einläuten.

Lindemann-x-Rammstein.jpg

Credit: picture alliance / CITYPRESS 24 / Ivan Riordan Boll

Millionen dank Tour
Mit ihrem aktuellen Nummer-eins-Album “Zeit” sind die Jungs von Rammstein auf Tour und spielten im Mai und Juni 2022 gleich 14 Shows auf deutschsprachigem Boden. Den europäischen Teil der “Stadium”-Tour hatten die Jungs rund um Till Lindemann am 04. August 2022 im belgischen Park De Nieuwe Koers beendet und werden in wenigen Wochen ganz Nordamerika unsicher machen.

Passend dazu hat die Gruppe bereits 63 ihrer 75 geplanten Shows gespielt und soll damit über 260 Millionen Dollar erwirtschaftet haben. Und ihre Fans verlangen nach mehr.

XXL-Show in München?
Wie nun durchgesickert ist, wollen Till Lindemann und Co. an Silvester 2022 eine Show in der bayrischen Landeshauptstadt spielen und planen aktuell ein vierstündiges Konzert auf der Theresienwiese. Laut Metal1 könnten somit fast 150.000 Fans mit den Jungs ins neue Jahr starten, doch die Stadt München habe den Antrag bislang noch nicht bewilligt. Der Stadtrat soll noch im August in einer von drei geplanten Not-Sitzungen darüber entscheiden. Als Alternative steht der Zollverein in Essen im Raum.

Ob München oder Essen, Rammstein selbst wollen das Spektakel ebenfalls live übertragen und ab 20 Uhr Ortszeit mit einem Countdown ins neue Jahr starten. Passend dazu wollen sie in 2023 erneut auf Europatournee gehen. Erste Daten gibt es dazu derweil noch keine.