Nachdem der Kanadier bereits erste Shows in Nordamerika absagte und sich psychologische Hilfe holte, cancelte er den Rest seiner geplanten Welttournee.

Shawn-Mendes.jpg

Credit: picture alliance / ZUMAPRESS.com / Prensa Internacional

Zog die Notbremse
Shawn Mendes veröffentlichte am 04. Dezember 2020 sein Nummer-eins-Studioalbum “Wonder”. Passend dazu droppte der Kanadier diverse Musikvideos und kündigte letzten Endes seine “WONDER: THE WORLD TOUR” an. Ende Juni 2022 stand Shawn beim ersten der geplanten 87 Konzerte auf der Bühne ...

... und gab sechs weitere Shows, bevor er erstmals die Notbremse ziehen musste. Via Instagram meldete er sich zu Wort und gestand, dass er sich um seine mentale Gesundheit kümmern und erst einmal einige Termine absagen muss.

“Es bricht mir das Herz, das sagen zu müssen, aber leider werde ich die nächsten drei Wochen die Shows […] bis auf Weiteres verschieben müssen. Ich bin seit meinem 15. Lebensjahr auf Tour und um ehrlich zu sein, war es immer schwierig, ohne meine Freunde und meine Familie unterwegs zu sein”, startete Mendes in den Post und fügte hinzu, dass er dem Druck aktuell nicht mehr gewachsen sei. Die geplante Tour sei laut dem kanadischen Superstar “verfrüht” angesetzt worden und der Stress auf Tour habe ihn überrollt. “Ich habe eine Belastungsgrenze erreicht. Nachdem ich mit meinem Team und meinen Ärzten gesprochen habe, muss ich mir etwas Zeit nehmen, um zu heilen und mich in erster Linie um mich selbst und meine mentale Gesundheit zu kümmern.”

Bis zum 31. Juli 2022 waren alle weiteren Shows erst einmal abgesagt worden.

Ende der Konzertreise
Nur vier Tage vor seiner Show in der kanadischen Stadt Toronto überraschte Shawn Mendes allen Fans eine Hiobsbotschaft: Die gesamte “WONDER:THE WORLD TOUR” wurde soeben abgesagt. Der Musiker wird weder im Norden der USA performen, noch die für Juni und Juli 2023 angesetzten Shows in Deutschland, Österreich oder der Schweiz spielen.

“Wie ihr wisst, musste ich die Shows der letzten Wochen verschieben, da ich nicht vollständig vorbereitet war. […] Ich habe diese Tournee mit der Vorfreude begonnen, nach einer langen Pause wegen der Pandemie endlich wieder live spielen zu können. Jedoch sieht die Realität so aus, dass ich überhaupt nicht darauf vorbereitet war, wie schwierig das Touren nach dieser Auszeit sein würde”, schrieb Mendes nieder und fügte hinzu: “Leider muss ich den Rest der Tourdaten in Nordamerika und Großbritannien/Europa absagen. Wir hatten gehofft, dass ich nach einer dringend benötigten Auszeit in der Lage sein würde, die restlichen Termine wahrzunehmen, aber im Moment muss ich meiner Gesundheit oberste Priorität einräumen.”

Mendes selbst verspricht seinen Fans, dass er “stärker denn je” zurück auf die Bühne kehren wird und hofft um Verständnis aller Supporter.

Über Eventim wurden alle Shows in Deutschland, Österreich und der Schweiz bereits abgesagt. Seine Fans meldeten sich derweil bereits via Twitter zu Wort und wünschten ihm gute Besserung:

Die Karten soll man schon bald an allen bekannten Vorverkaufsstellen zurückgeben können. Betroffen von der Absage sind folgende Termine:

14. Juni 2023 - München
25. Juni 2023 - Wien (Österreich)
26. Juni 2023 - Zürich (Schweiz)
02. Juli 2023 - Mannheim
03. Juli 2023 - Köln
05. Juli 2023 - Berlin
06. Juli 2023 - Hamburg