Nachdem Hailie für Puma und Garnier Werbung gemacht hatte, startete sie ihren eigenen Podcast.

Ein Leben fernab vom Rampenlicht
Während Jay-Z und Beyoncés Tochter Blue Ivy bereits einige Kollaborationen mit ihren berühmten Eltern veröffentlichte und auf diversen roten Teppichen dieser Welt stand, leben die Kinder von Eminem ein fast normales Leben. Hailie zum Beispiel kann zwar über 2,8 Millionen Follower auf Instagram ihr Eigen nennen, doch wirklich im Rampenlicht möchte sie nicht stehen. Stattdessen schloss die an der Michigan State University ihr Psychologie-Studium mit einem Durchschnitt von 3,9 - was in etwas mit einer Eins Plus zu vergleichen ist - ab und beendete ihre akademische Laufbahn.

Mit ihrem Vater würde sie ebenfalls in täglichem Kontakt stehen und sagte gegenüber der “Daily Mail” in 2018, dass er sie immer unterstützen würde. ”Wir sehen uns häufig. […] Ich weiß noch nicht, was ich machen werde. Es liegt alles in der Luft. Man kontaktiert mich via Instagram, weil ich kein Management habe. Doch angenommen habe ich bislang noch keine Angebote.”

Eigener Podcast
Hailie selbst konnte in den darauffolgenden Monaten und Jahren einige Kollaborationen mit unter anderem Puma und Garnier eingehen und hat nun einen neuen Weg eingeschlagen: Im Juli 2022 veröffentlichte die Tochter von Eminem ihren ersten eigenen Podcast und nannte den Coup “Just A Little Shady” - in Anlehnung an den Spitznamen ihres Vaters - Slim Shady.

Passend dazu sprach sie mit ihrer besten Freundin Brittany Ednie über ihre eigene Kindheit und gestand: “Es macht so viel Spaß, zurückzublicken … Jetzt als Erwachsene denke ich zurück und sage nur: ‘Wow, das ist wirklich so surreal‘. Für mich war das alles ganz normal und jetzt erinnere ich mich daran und denke nur: ‘Heilige Scheiße, das war cool.‘ […] Einmal zum Beispiel sind wir nach Florida gereist, weil mein Vater dort gearbeitet hatte und er buchte uns eine Limousine, hatte Prinzessinnenkleider für uns besorgt und wir sind ins Disneyland gefahren. Wir hatten eine Teeparty und all das. Und selbst damals waren wir glücklich und aufgeregt. Aber wir haben diesen Moment nicht so schätzen gelernt wie jetzt, wenn wir darüber sprechen und daran zurückdenken”, erklärte Hailie in dem 26 Minuten langen Podcast.

Im weiteren Verlauf der ersten Folge plauderten die Freundinnen ebenfalls über das Leben im Tourbus und all die Reisen, welche Hailie dank ihres berühmten Vaters erleben durfte.

Hier geht’s zur ersten Folge vom “Just A Little Shady”-Podcast: