Tom-Kaulitz-Bill-Kaulitz-TEASER.jpeg
Tom-Kaulitz-Bill-Kaulitz-TEASER.jpeg
Gebäude dient einem anderen Zweck

JVA-Kaulitz: Tokio Hotel-Brüder wollen Gefängnis kaufen

Die Kaulitz-Brüder wollen sich eine alte JVA gönnen und es in einen Nachtclub, ein Restaurant oder ein Hotel verwandeln.

Geld spielt keine Rolle

Während diverse Musiker:innen nach dem Start der Corona-Pandemie den Kopf in den Sand gesteckt und alle Konzerte abgesagt haben, haben sich Tom und Bill Kaulitz ein weiteres Standbein aufgebaut: Mit ihrem “Kaulitz Hills - Senf aus Hollywood”-Podcast können sie unzählige Fans begeistern und beantworten immer mal wieder Fragen ihrer Anhänger. Ende Mai 2022 hatte sich Tom dennoch ein Eigentor geschossen und erklärte, dass für ihn eine Million Euro nichts wären.

“Eine Million Euro, aber ihr habt immer einen Stein im Schuh. Eine Million Euro, aber ihr dürft nie wieder die Hände waschen oder eine Million Euro und ihr dürft nie wieder auf der Toilette die Tür zu machen, sie bleibt sperrangelweit offen. Was wählt ihr?”, wollte Fan David wissen, woraufhin Tom keine der Szenarien wählen wollte. “Weißt du was, eine Million Euro, das ist so ein bisschen das Problem für mich. Ich habe darüber nachgedacht, was willst du machen mit einer Million …”, sagte der Gitarrist stattdessen und fing an zu lachen.

Kurz darauf brach ein Shitstorm über den Musiker herein, welcher laut “Celebrity Networth” rund 25 Millionen Dollar schwer sein soll.

Kauf einer JVA?

Im neuesten Podcast ihrer “Kaulitz Hills - Send aus Hollywood”-Reihe sprachen die Tokio Hotel-Brüder erneut über das Thema Geld und habe eine neue Businessidee: Tom und Bill wollen die ehemalige Justizvollzugsanstalt Salinenmoor in der niedersächsischen Stadt Celle kaufen und diese zu einem Nachtclub, Restaurant oder Hotel umfunktionieren. Laut den Zwillingen soll das 110 Zellen starke Gefängnis schon seit einigen Jahren leer stehen und bald versteigert werden.

“Ich will da einen Nachtclub draus machen, ein Restaurant draus machen oder ein Hotel draus machen - oder alles zusammen”, sagte Bill, woraufhin selbst der Oberbürgermeister von Celle, Dr. Jörg Nigge, folgendes gesagt haben soll: “Bald könnte euch ein Gefängnis gehören. Egal ob Fetisch-Club, Disco oder einfach nur wohnen, meldet euch. Wobei ich für Ersteres noch kein Outfit hätte. Wir können uns viel vorstellen und die Politik überzeugen wir davon auch noch.”

Aktuell stehen Bill und Tom noch einige Steine im Weg: Sie sind nicht die einzigen Interessenten von der ehemaligen Justizvollzugsanstalt Salinenmoor und müssten mindestens 250.000 Euro für das Gefängnis auf den Tisch legen. Doch das größte Hindernis ist die Tatsache, dass das Bundesland Niedersachsen den gewerblichen Gebrauch für das Grundstück samt 110 Zellen verboten hat …