Nachdem Billie die Juniausgabe der Vogue im Korsett zierte, brach ein Shitstorm über sie herein. Rückblickend bereut die Musikerin ihre Outfitwahl.

Billie-Eilish.jpg

Credit: picture alliance / Invision / Evan Agostini

XXL-Klamotten
“Ich möchte, dass die Welt niemals alles über mich weiß”, sagte Billie Eilish in ihrem Promo-Video für die Marke Calvin Klein im Jahr 2019. Passend dazu saß sie in ihren Baggy-Klamotten in der Badewanne und fügte hinzu: ”Deshalb trage ich weite, schlabberige Kleidung. Niemand kann sich eine Meinung bilden, weil sie nicht gesehen haben, was darunter liegt. Weißt du? Niemand kann sagen: ‘Oh, sie ist slim-thick oder sie ist nicht slim-thick (schlanke Figur mit einem großen Hintern). Sie hat einen flachen Hintern, sie hat einen fetten Arsch!’ Niemand kann solche Meinungen haben, weil sie es nicht wissen.”

Neuer Look
Am 18. Dezember 2019 feierte Billie Eilish ihren 18. Geburtstag und veränderte anschließend ihren Look. Passend dazu zierte sie in einem engen Korsett die Juniausgabe der US-amerikanischen Vogue …

… und sagte, dass sie ab jetzt “alles tragen wird, was sie glücklich” macht.

“Ab jetzt geht es darum, mir die Kraft zurückzuholen, sie zu präsentieren und nicht auszunutzen. Ich lasse mich nicht mehr in Besitz nehmen. […] Du kannst mich trotzdem als Vorbild nehmen, obwohl ich dich anmache”, so Eilish.

Shitstorm
Dass Billie mit dem Vogue-Shooting und dem Korsett plötzlich ihre Fans verstimmen würde, hatte die US-Amerikanerin nicht auf dem Schirm. Mittlerweile bereut sie ihre damalige Outfitwahl sogar und sagte gegenüber dem Magazin Sunday Times: “Was auch immer du tust, es ist richtig und falsch. Wenn ich weite Klamotten trage, fühlt sich niemand zu mir hingezogen und ich fühle mich nicht liebenswert, sexy oder schön. Die Leute kritisieren dich dafür, dass du nicht feminin genug bist. Dann trägst du etwas Freizügigeres und sie sagen: ‘Du bist so eine fette Kuh.’”

Eilish wurde selbst vorgeworfen, dass sie ihren Körper verkaufen würde. Sie richtete sich anschließend an ihre Hater und fragte: “Was zum Teufel willst du? Es ist eine verrückte Welt für das weibliche Geschlecht und Frauen in der Öffentlichkeit.”

Billie selbst ließ die Wochen und Monate vor dem Release ihres zweiten Studioalbums “Happier Than Ever” ebenfalls Revue passieren und erklärte: “Ich blicke zurück auf die Promo-Phase vor der CD [in 2021] und denke mir: ‘Ich weiß nicht, wer das ist, aber das bin nicht ich!’ Ich hatte keine Zeit zum Nachdenken. Ich habe mich entschieden, wer ich sein wollte und habe mich verändert. […] Ich fühle mich einfach nicht geliebt. Ich habe diese Sorge, dass ich mich so nicht begehrt fühlte, dass ich gelegentlich zu sehr versucht habe, begehrenswert zu sein. Es macht mich traurig, daran zu denken.“

Mittlerweile, so fügte Eilish abschließend hinzu, ist sie mit sich selbst im Reinen und weiß, wer sie ist - mit oder ohne Dekolleté, Baggy-Klamotten oder Make-up. In welchem Outfit die “Happier Than Ever”-Interpretin wohl während ihren Shows in Deutschland und der Schweiz auf der Bühne stehen wird? Im Juni und Juli 2022 kommt Billie mit ihrer zum zweiten Album passenden Welttournee in den deutschsprachigen Raum und steht unter anderem in folgenden Städten auf der Bühne:

21. Juni 2022 - Köln
30. Juni 2022 - Berlin
02. Juli 2022 - Zürich