Jahre nach dem Release von “10.000 Hours” wurden die Musiker verklagt und sollen eine Ballade aus 1973 kopiert haben.

Justin-Bieber.jpg

Credit: picture alliance / newscom

Liebessong mit Country-Einflüssen
Im Oktober 2019 veröffentlichte Justin Bieber den Song “10.000 Hours”, welcher in Zusammenarbeit mit dem Country-Duo Dan + Shay entstanden war. Das Liebeslied wurde ebenfalls mit einem Musikvideo komplementiert, in welchem der Kanadier unter anderen folgende Lines zum Besten gibt:

“I’d spend ten thousand hours and ten thousand more
Oh, if that’s what it takes to learn that sweet heart of yours
And I might never get there, but I’m gonna try
If it’s 10,000 hours or the rest of my life I’m gonna love you”

Hier geht’s zum Musikvideo, welches seither über 233 Millionen Mal betrachtet worden war:

Alles nur geklaut?
Jahre später wurden der Popsänger- und das Country-Duo von International Manufacturing Concepts, Melomega Music und Sound Gems verklagt. Man wirft den “10.000 Hours”-Interpreten vor, “den Kernteil“ ihres Liedes von der Ballade “The First Time Baby Is A Holiday“ aus dem Jahr 1973, geschrieben von Palmer Rakes und Frank Fioravanti, gestohlen zu haben.

Nun fordern die Kläger neben einer finanziellen Vergütung für Schadensersatz, gesetzlichem Schadensersatz, Anwaltskosten ebenfalls eine einstweilige Verfügung, welche die kontinuierliche Verbreitung von “10.000 Hours” verhindern soll.

“Der Diebstahl der Angeklagten ist unverschämt [und] dreist“, erklärte Tre Lovell, Anwalt von Melomega kaut Billboard und fügte hinzu, dass beide Songs “unverkennbare Ähnlichkeiten” besitzen würden. Ebenfalls würde man sich auf die Auswertungen von Musikwissenschaftler Dr. Alexander Stewart beziehen, der die Stücke analysierte und zu dem “unausweichlichen Schluss kam, dass [Justin, Dan und Shay[ das Lied des Klägers gestohlen haben“.

Hier kannst Du Dir “First Time Baby Is A Holiday” anhören: