Dank seiner erfolgreichen Karriere als Musiker kann Pharrell weitere Businessideen finanzieren und plant ein neues Hotel.

Pharrell-Williams.jpg

Credit: Julien M. Hekimian / GettyImages

The Goodtime Hotel
Pharrell Williams konnte sich mit seinen Jungs von N.E.R.D, The Neptunes und im Alleingang im Musikbusiness einen Namen machen. 13 GRAMMYs und rund 200 Millionen Dollar auf dem Konto später, arbeitet der vierfache Vater nicht nur an neuen Beats und Bars, sondern auch an diversen anderen Businessideen. Und eine davon trug während der Pandemie Früchte:

Das siebenstöckige “The Goodtime Hotel” wurde in der Washington Avenue in Miamis South Beach eröffnet und zieht seither unzählige Besucher an den Pool. Pharrell selbst beschrieb das Projekt in der Vogue als Ort für "eine gute Stimmung, gute Energie, gutes Karma, gutes Essen, gute Musik, gute Umgebung”:

Somewhere Else
Und siehe da? Pharrell hat gerade erst angefangen, sein Imperium auszubauen und kollaborierte ein weiteres Mal mit Hospitality-Guru David Grutman und dem Entwickler Eric Birnbaum von Dreamscape Companies für ein weiteres Hotel. In 2024 möchte das Team auf den Bahamas ein Resort einweihen, welches 400 Zimmer, Restaurants, Bars und Bungalows mit Tonstudios beinhalten soll. Und die erste Skizze gibt es ebenfalls schon:

“Wenn man über tropische Ästhetik spricht, erinnert man sich oft an eine andere Zeit. […] Und wir wollen hier in die Zukunft blicken“, sagte Williams gegenüber CNN über sein neuestes Projekt, während sein Kollaborationspartner hinzufügte: “Wir wollen das hier anders machen, als man es von Pharrell und mir gewohnt ist. Wir legen großen Wert auf die Natur und Erfahrungen, die man auf dem Gelände des Anwesens haben kann - sei es in einem unterhaltsamen Sinne oder um eine ruhige Ecke zum Entspannen zu finden.“