Mit ihrer Comeback-CD “30” kann Adele alle ausstechen und sicherte sich in den Midweek-Charts Platz eins im Album- und Single-Ranking.

Shirin-David-x-Capital-Bra.png

Credit: Tristar Media & Gisela Schober / GettyImages

Was ein Comeback
Fast genau sechs Jahre mussten Fans von Adele auf eine musikalische Rückmeldung warten und jene erschien letzten Endes am 19. November 2021:

Das Album “30”, welches ihre Nummer-eins-Single “Easy on Me” beinhaltet, wurde seither millionenfach auf allen Streaming-Portalen angeklickt und konnte am Tag des Releases in den weltweiten Charts sieben Tracks in den Top 10 positionieren.

Adele spotifycharts.com-19.11.2021.png

Credit: Spotify Charts

Und als wäre das nicht schon genug, sorgte Adele letzten Endes sogar dafür, dass der schwedische Gigant Spotify die Zufallswiedergabe von Alben teils entfernte. Sie bedankte sich via Twitter und erklärte: “Das war der einzige Wunsch, den ich in unserer sich ständig verändernden Branche hatte! Wir erarbeiten unsere Alben nicht ohne Grund mit so viel Sorgfalt und Bedacht auf unsere Tracklist. Unsere Kunst erzählt eine Geschichte und unsere Geschichten sollten so gehört werden, wie wir es beabsichtigen. Vielen Dank an Spotify fürs Zuhören.”

Keiner kommt an ihr vorbei
Während Millionen von Fans begeistert sind und sich “30” ununterbrochen rauf und runter streamen, müssen unsere gefeierten deutschen Künstler:innen ganz stark sein:

In den Midweek-Album-Charts konnte sich Adele auf dem Thron wiederfinden, während Shirin David mit ihrem zweiten LongPlayer “Bitches brauchen Rap” den zweiten Platz belegte. Dennoch bedankte sich die Blondine aus ihrem Hotelzimmer in Köln bei allen Fans und erklärte: “Ich wollte mich aber an dieser Stelle bedanken für euren unfassbaren Support. Wir können einfach nicht fassen, was gerade abgeht und wir sind so so dankbar für diese Liebe und das Feedback, was ihr uns gebt. Also wirklich von tiefstem Herzen, vielen vielen Dank dafür.”

Kurz darauf meldete sich Shirin David erneut bei allen 5,8 Millionen Instagram-Followern zu Wort und gab sie sich mit der aktuellen Niederlage im Chart-Battle mehr oder weniger zufrieden …

Shirin-David-Instagram-Screenshot-2021-11-24-.png

Credit: ShirinDavid / Instagram

Kopf-an-Kopf-Rennen
Neben Shirin David musste sich auch Capital Bra im Midweek-Ranking geschlagen geben. Der Deutsch-Rapper konnte seine Montez-Kollaboration “Ein Jahr” als höchster Neueinsteiger auf Platz drei antreffen. Ed Sheeran mit “Shivers” bleibt wie gewohnt auf Position zwei und Adele sicherte sich erneut mit ihrer Comeback-Single “Easy On Me” die Spitze:

MTV-Midweek-Charts-24.11.2021-.png

Credit: mtv.de

Ob sich Shirin David und Capital Bra am Ende der Chart-Woche an den Spitzen ihrer eigenen Rankings wiederfinden werden? Die Werbetrommel rühren beide Acts aktuell via Instagram, Twitter und Co. und riefen ihre Fans auf, ihre Tracks rund um die Uhr zu streamen.