Jahrelang wollte Max einfach nur musizieren und hatte keine Augen für die Damenwelt. Das hat sich nun geändert.

Max-Giesinger.jpg

Credit: Andreas Rentz / GettyImages

Karriere ging vor
Bereits im November 2019 erklärte Max Giesinger gegenüber RTL, dass er keine Zeit für die Liebe habe und sich lieber auf seine Karriere konzentrierten wollte. Damals sagte er: “Ich bin seit vier Jahren Single. Ich hab' keine, ganz einfach. Ich bin noch auf der Suche. Selbst wenn man mal 'ne coole Socke kennenlernt, ist man nach vier Wochen wieder weg und dann verläuft sich das im Sande. […] Es muss ein bodenständiges Mädel sein, dass eine Leidenschaft hat. Und sie muss einen guten Sinn für Humor haben, man muss gut zusammen lachen können. Sie sollte keinen Kopf größer sein. Das fände ich auch gut.”

Doch warum hatte Max keine Zeit für die Liebe? Genau diesen Gedankengang fasste er gegenüber GALA im Sommer 2020 in Worte und gestand, dass er nicht immer ehrlich mit sich selbst gewesen war.

“Ich bin ja jetzt in einem Alter, in dem man über vieles nachdenkt. Ich habe das nächste Level der Selbstreflexion erreicht ... und ich glaube, du hast komplett recht. [Dass ich keine Zeit für eine Beziehung habe], ist eine Ausrede! Wenn jetzt eine Frau kommen würde, mit der es zu 100 % passt … Nee. Obwohl, der Max vor drei Jahren hätte das vielleicht noch gemacht. Da wollte ich alles mitnehmen und habe an die Karriere gedacht. Aber heute muss ich es niemandem mehr mit meiner Musik beweisen. Ich bin seit vier, fünf Jahren gut unterwegs, habe auf jedem Konzert gespielt, auf dem ich spielen wollte, habe viel mehr erreicht, als ich überhaupt erreichen wollte, was ich mir jemals erträumt habe. Wenn ich jetzt also den richtigen Deckel finden sollte, spielt man vielleicht ein paar Konzerte weniger, um die Beziehung in den Griff zu bekommen. Also, mein Denken hat sich schon geändert”, so Max.

Erste Freundin nach fünf Jahren
Mittlerweile scheint der “80 Millionen”-Interpret auf der Suche nach dem “richtigen Deckel” zu sein und würde für seine Herzdame alles tun. Gegenüber “t-online” sagte der braunhaarige Schönling sogar aus, dass er es schon einmal mit der Dating-App Tinder versucht hatte. Doch wirklich lange blieb er nicht unerkannt und wurde “spätestens nach fünf Minuten” gesperrt. Niemand hatte ihm geglaubt, wirklich auf der Suche zu sein …

Für die richtige Frau, so fügte Giesinger ebenfalls hinzu, würde er mittlerweile alles stehen und liegen lassen und zog Revue: “Ich war fünf Jahre Single, weil ich es genau so wollte. Musik hatte die absolute Priorität und alles andere musste sich hinten anstellen. Mit so einem Mindset siehst du natürlich auch nicht die richtige Frau, selbst wenn sie direkt vor dir steht. Das hat sich mittlerweile etwas verändert. Ich weiß nun, wie wichtig es ist, mein Privatleben zu pflegen. Ich würde für eine Beziehung auch paar Termine weniger eintüten.”

Na, ob Max Giesinger schon bald die Eine finden wird?