Freunde des Sängers hatten während der Flutkatastrophe alles verloren und dürfen seither in seiner neuen Luxusvilla residieren.

Pietro-Lombardi-.jpg

Credit: Tristar Media / GettyImages

Neues Haus
Im April 2021 kaufte sich Pietro Lombardi ein neues 300 Quadratmeter großes Luxushaus und präsentierte eine exklusive Room-Tour auf seinem Instagram-Account. Mit seinem hauseigenen Fahrstuhl schaffte er es von einer Etage in die nächste und begeisterte damit alle Fans. Doch lange hatten sie von dem Video nichts: Während seiner Smartphone-Detox löschte der ehemalige Sieger von Deutschland sucht den Superstar alle Beiträge auf seinem Profil. Fans hatten den Coup zuvor noch einmal ins Netz geladen:

Einsam
Doch wirklich glücklich schien der Sänger nicht zu sein. Kurz zuvor erklärte er in “Leeroys Podcast”, dass er nicht immer der glückliche Pietro sei, welchen wir aus dem Netz kennen würden.

“Ich bin ein Typ, ich möchte den Leuten ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Aber ich sags dir ehrlich: Wenn ich zu Hause die Tür zumache, bin ich f*cking einsam. Verstehst du, was ich meine? Ich habe meinen Sohn zweimal die Woche, ich bin erfolgreich, ja, ich habe Geld, ich habe ein schönes Auto, aber eigentlich bin ich ganz alleine.”

Flutopfer wohnen im Haus
Im Juli 2021 hatte sich Pietro zudem aus allen sozialen Netzwerken abgemeldet, zwei Monate tief Luft geholt und sich am Donnerstag, den 16. September erneut bei allen Fans zu Wort gemeldet. Passend dazu veröffentlichte er ein unglaublich tränenreiches Video und erklärte, dass er nicht nur seit drei Monaten im Hotel leben würde und seinen Freunden, welche bei der Flutkatastrophe ihr Haus verloren haben, sein neues Anwesen überlassen hätte.

“Wer will mit seinen drei Kindern im Hotel leben, sechs, sieben, acht Monate? Das ist eine Qual, die Kinder gehen kaputt”, erklärte Lombardi und fügte hinzu: “Dann bin ich in mich gegangen und dann habe ich ihn angerufen und habe gesagt: 'Weißt du was, ich bin in mein Haus jetzt gerade eingezogen, mein Haus ist komplett fertig. Bevor du im Hotel lebst, gehe mit deiner Familie in mein Haus, fühle dich wie zu Hause, ich gehe ins Hotel. Und jetzt lebe ich seit zwei Monaten im Hotel’.”

Wann Lombardi wieder in seinem Eigenheim wohnen kann, ist ihm im Übrigen vorerst egal. Für den Musiker zählt lediglich ein Leben ohne Schmerzen und er hofft, dass er damit seinen Freunden und den drei Kindern aus der Klemme helfen kann.