Nur wenige Tage nach dem Release von “DONDA” jettete Kanye nach Berlin und besuchte einige Museen.

Kanye-West.jpg

Credit: Antonio de Moraes Barros Filho / GettyImages

“DONDA” ist erschienen
Gut 13 Monate mussten Fans von Kanye West auf den Release seines zehnten Studioalbums warten. Das nach seiner verstorbenen Mutter Donda benannte Werk wurde schließlich am 29. August 2021 auf alle Streaming-Portale geladen und soll ohne die Zustimmung des Rappers von dessen Label veröffentlicht worden sein. Seither kann man sich Kollaborationen mit unter anderem JAY-Z, The Weeknd, Travis Scott, Pusha-T, Lil Yachty und Playboi Carti reinziehen und sich alle 27 “DONDA”-Tracks einmal genauer anhören. Doch wirklich begeistert scheinen seine Fans nicht gewesen zu sein …

Spaziergang durch Berlin
Nach dem Release von “DONDA” hat sich West aus der Öffentlichkeit zurückgezogen, packte seine Koffer und jettete nach Berlin. In der deutschen Hauptstadt residierte er in einem Hotel in Berlin-Mitte, spazierte kurz darauf vermummt durch diverse Stadtteile …

… und soll ebenfalls ins Pergamonmuseum und zur “Julia Stoschek Collection” an der Leipziger Straße gegangen sein. 

Was Kanye West in Berlin vor hat und wie lange er in der Landeshauptstadt bleiben wird, ist nicht bekannt.