Die Newcomerin generierte nach nur sieben Monaten über eine Milliarde Streams mit ihrem Debütsong und stellte somit einen neuen Spotify-Weltrekord auf.

Olivia-Rodrigo.jpg

Credit: JMEnternational / GettyImages

Disney-Prinzessin erobert Charts
Olivia Rodrigo hatte vor einem Jahr noch niemand auf dem Schirm - zumindest in musikalischer Hinsicht. Die Schauspielerin, welche in der Disney-Show “Bizaardvark” die zweite Hauptrolle übernahm und am Ende die Schlüsselfigur in “High School Musical: The Musical: The Series" war, unterschrieb 2020 einen Plattenvertrag und startete ihre Karriere mit einem Banger.

“drivers license” nennt sich ihre Power-Ballade, welche am 08. Januar 2021 auf den Markt kam. Drei Tage später brach die Debütsingle bereits einen Spotify Rekord und wurde rund 11,5 Millionen Mal innerhalb von 24 Stunden via Spotify gestreamt. Damit entthronte sie Ariana Grande mit ihrer Single “Thank U, Next” als erfolgreichste weibliche Künstlerin …

 

Debütalbum
Doch dabei sollte es noch lange nicht bleiben: Olivia Rodrigo mutierte anschließend zur absoluten Überfliegerin und schaffte es mit ihrem Song “Good 4 U” ebenfalls an die Spitze der internationalen Charts. Am 21. Mai 2021 kam schließlich ihr Debütalbum “SOUR” auf den Markt und auch der LongPlayer generierte 18 Nummer-eins-Awards.

Nächster Weltrekord
Während Olivia innerhalb von nur wenigen Monaten eines der erfolgreichsten Studioalben einer Newcomerin geschrieben und produziert hatte, wird ihre Debütsingle noch heute millionenfach am Tag gestreamt. Und das sorgte nun für einen weiteren Weltrekord:

“drivers license” wurde über eine Milliarde Mal gestreamt und das in weniger als sieben Monaten. Damit brach Rodrigo einen weiteren Weltrekord und releaste somit den schnellsten Solo-Song einer Künstlerin, welcher jenen Meilenstein erreicht hatte.

Glückwunsch!