Zwei Monate nach dem plötzlichen Ableben seiner gerade einmal vier Jahre alten Tochter sprach Fetty öffentlich über die kleine Maus.

Fetty-Wap.jpg

Credit: Noam Galai / GettyImages

Kein leichtes Schicksal
Für Fetty Wap waren die letzten Monate alles andere als einfach: Erst musste er sich von seinem Bruder Twyshon Depew verabschieden, welcher im Oktober 2020 in New Jersey erschossen worden war, und dann kam seine eigene Tochter ums Leben.

Lauren Maxwell war gerade einmal vier Jahre alt und soll bereits im Juni 2021 verstorben sein. Die Todesursache ist bis heute unklar. Der Rapper selbst hatte seine Performance beim Rolling Loud-Festival Ende Juli 2021 seiner kleinen Prinzessin gewidmet. “Daddy hat den Scheiß letzte Nacht nur für dich gemacht”, schrieb Fetty Wap via Instagram nieder und nannte seine LoLo ebenfalls beim Namen.

Tränen und Tribut
Laurens Mutter Turquoise hatte sich anschließend im Netz zu Wort gemeldet und nicht nur das Ableben ihrer Tochter bestätigt, sondern auch ihrem Ex-Freund den Rücken gestärkt. “Im Internet gibt es so viele negativen Kommentare bezüglich unserer Tochter und ihm. […] Lauren hat ihren Vater genauso sehr geliebt, wie sie mich geliebt hat. Er trauert genauso sehr wie ich.”

Der “My Way”-Rapper selbst ging Anfang August 2021 via Instagram live und kämpfte mit den Tränen. Er hielt ebenfalls ein Foto seiner Tochter in die Kamera und sagte daraufhin, dass sie sein “kleiner Zwilling” war. Abschließend wischte er sich einige Tränen aus dem Gesicht und bat seine Follower um Schmetterling-Emojis.

“Man! Das ist Liebe. Sie wäre so glücklich. Meine kleine hat Schmetterlinge geliebt”, fügte Fetty Wap emotional hinzu.

Das eigentliche Foto seiner kleinen Maus hat der Rapper seit ihrem Ableben immer in der Hosentasche und gab Lauren abschließend noch einmal einen Kuss.