Für die Wahlen im Herbst 2021 gibt es für den Gitarristen von den Ärzten “nur eine Partei”.

Farin-Urlaub.jpg

Credit: Brill / GettyImages

Mehr als nur ein Unwetter
Seit Tagen sind unzählige freiwillige Helfer im Einsatz und versuchen im Westen von Deutschland mit den Aufräumarbeiten nach dem Unwetter fertig zu werden. Vor allem die Bundesländer Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz hat es bei den Flutkatastrophen und dem Dauerregen stark erwischt, die Zahl der Opfer ist bereits weitaus größer als bei der “Jahrhundertflut” im Jahr 2013. Ministerpräsident Armin Laschet nannte die dramatischen Unwetterfolgen eine “Flutkatastrophe von historischem Ausmaß” …

Musiker nimmt Stellung
Nachdem die Todesfälle auf mehr als 100 gestiegen war, mischte sich ebenfalls Singer-Songwriter und Gitarrist Farin Urlaub in die Diskussion mit ein und veröffentlichte in seinem Gästebuch auf seiner eigenen Homepage einen Beitrag bezüglich des Klimas und der kommenden Wahlen. “An dieser Stelle muss ich dann doch mal etwas loswerden: mich überrascht leider weniger, daß das Wetter verrückt spielt, sondern vielmehr, daß die ganzen Katastrophenszenarien viel schneller Wirklichkeit werden, als selbst die pessimistischsten Wissenschaftler noch vor 10, 15 Jahren befürchtet und prophezeit haben”, startete der Ärzte-Musiker in seinen Post und lenkte schließlich das Thema auf die kommenden Wahlen im Herbst 2021.

“Es geht mich nichts an, wen Ihr im September wählt, und ich bin ohnehin immer der Meinung, daß jede/r selbst nachdenken und sich informieren sollte. Aber es gibt nur eine Partei, deren einziger Daseinszweck seit ihrer Gründung die Gesundheit unseres Planeten war, und ich finde tatsächlich, daß diese Partei gerade völlig alternativlos ist. Lasst Euch also bitte nicht von Debatten über die Führungsqualitäten einzelner Personen vom eigentlichen Thema ablenken: wir zerstören gerade diese Erde, die wir übrigens nicht alleine bewohnen, und es braucht m.E. auch eine Regierung, die diese schleichende Bedrohung so ernst nimmt, wie man sie nehmen muss. Und zwar nicht erst jetzt, wo der Klimawandel längst nicht mehr wegzudiskutieren ist.”

Das Farin Urlaub selbst einen sehr geringen Beitrag zur Klimakatastrophe beigesteuert hat, möchte der Musiker gar nicht bestreiten und fügte hinzu, dass seine damaligen Reisen “keine Entschuldigung dafür sein [würden], jetzt nichts zu ändern”. Einen direkten Verweis auf die Grünen gibt es im Posting nicht.

Seine Fans reagierten auf das Posting und veröffentlichten unzählige eigene Beiträge. Passend dazu fügte der Musiker am frühen Dienstagmorgen hinzu, dass er “Fan keiner existierenden Partei” sei.

Farin-Urlaub-Gastebuch.png

Credit: farin-urlaub.de

Nächste Tour
Ob sich der Ärzte-Musiker selbst nach allen Lockdowns und Corona-Maßnahmen an die eigene Nase fassen und weniger häufig im Privatjet um den Globus reisen wird?

Schon heute haben die “Schrei nach Liebe”-Interpreten einen Schritt in die richtige Richtung gemacht und im März 2021 eine neue Tournee angekündigt. Statt in vielen Teilen von Europa zu spielen, wollen die Jungs mit ihrer “BERLIN TOUR MMXXI” 13 kleine Shows in der Landeshauptstadt spielen und müssen dafür nicht einmal in einen Tourbus steigen.

Karten für den Coup waren innerhalb von wenigen Minuten restlos ausverkauft. Am 07. Mai soll die Konzertreise starten und am 28. August 2022 mit einer Open Air-Show am Flughafen Tempelhof enden.