Nachdem die Musikerin bereits im Oktober 2020 über eine eigene Show gesprochen hatte, wird ihr Traum schon bald in Erfüllung gehen.

Demi-Lovato.jpg

Credit: Emma McIntyre / GettyImages

Der nächste Streich
Ellen DeGeneres ist eine der erfolgreichsten Talkshow-Hosts aus den USA. Doch die mittlerweile 63-Jährige kündigte bereits das Ende ihrer eigenen Sendung an und wird nach 19. Staffeln in Rente gehen. Diverse andere Superstars sind ihr seither auf den Fernen und wollen ihren Platz im TV einnehmen. Doch wer wird das Rennen am Ende machen?

Kelly Clarkson zum Beispiel konnte bereits am 09. September 2019 mit ihrer eigenen Show Premiere feiern und war seither so erfolgreich, dass sie bereits einen Vertrag für die dritte und vierte Staffel unterschrieben hatte. Bis 2023 wird Kelly demnach ihre eigene wöchentliche 43 Minuten lange Sendung haben und diverse Geäste bei sich willkommen heißen.

Neue Show für Demi
Auch Kollegin Demi Lovato möchte als Talkshow-Host Erfolge verzeichnen und kündigte bereits im Oktober 2020 ihren ersten eigenen Coup an. “Ich habe mich immer selbst als jemand gesehen, der ehrlich über Probleme, denen unsere Generation gegenübersteht, sprechen kann. Wir freuen uns sehr, dass wir diese direkten Konversationen in ein öffentliches Forum bringen können, in dem Leute die Möglichkeit haben, sich mit den Themen und Gästen zu identifizieren, während wir gleichzeitig lachen und lernen werden”, erklärte die Sängerin zum damaligen Zeitpunkt und machte Werbung für den neuen Streaming-Service Quibi. Doch letzteres Unternehmen konnte sich nicht gegen Netflix, Amazon Prime Video und Co. durchsetzen, woraufhin die Show noch vor der ersten Aufnahme gecancelt worden war …

Lovato selbst ließ sich dennoch nicht beirren und unterschrieb schließlich einen Vertrag mit Roku. Jede Episode soll zehn Minuten lang sein, einen prominenten Gast featuren und so weitreichende Themen wie UFOs, Aktivismus, psychische Gesundheit, Geschlechtsidentität, Sex und Polizeireform beinhalten.

“Einige der Gespräche können schwierig werden, aber ich war noch nie jemand, der davor zurückschreckte, ehrlich über Dinge zu sprechen. Wir wollten einen Raum schaffen, der das Ausleben der eigenen Wahrheit normalisiert – wo Menschen gemeinsam sprechen, sich engagieren und vor allem lernen können. Es hat etwas Therapeutisches, rohe Diskussionen zu führen, mit denen man sich in Verbindung setzen kann. In der ‘The Demi Lovato Show’ kann jedes Thema angesprochen werden und jede Meinung ist herzlich willkommen”, erklärte die Musikerin in einem offiziellen Statement laut “Variety”.