Nach ihrem unglaublichen Erfolg mit “Royals” hat sich Lorde aus dem Rampenlicht zurückgezogen, Luft geschnappt und meldet sich nun mit einem dritten Studioalbum zurück.

Lorde.png

Credit: Brendan Walter / Universal Music

Was für ein Erfolg!
Ella Marija Lani Yelich-O’Connor, besser bekannt unter dem Alter Ego Lorde, war gerade einmal 17 Jahre jung, als sie mit ihrer Debütsingle “Royals” die internationalen Charts im Sturm erobern konnte. Im Anschluss daran folgten die weiteren Nummer-eins-Singles “Tennis Court” und “Team” sowie das dazu passende Debütalbum “Pure Heroine” auf dem Fuß. Die neuseeländisch-kroatische Sängerin und Songwriterin schaffte den Sprung vom Newcomer zum Weltstar, wurde mit zwei GRAMMYs ausgestattet und lebte seither ein Leben auf der Überholspur.

Lorde-GRAMMYs.jpg

Credit: Frazer Harrison / GettyImages

“Melodrama” nannte Lorde ihr zweites Album, welches vier Jahre später präsentiert worden und ebenfalls unglaublich erfolgreich war. Die Musikerin ging gleich zweimal auf Welttournee und konnte alle Fans live vom Hocker hauen, bevor ihre langjährige Beziehung zerbrach und sie im Interview mit der Vogue folgendes Statement abgab: “Als ich 19 wurde, war die Welt ein bisschen wie: 'Also wir nehmen jetzt alles auseinander und werfen es in die Luft. Ab dem Zeitpunkt wird alles komplett verrückt sein.‘ Plötzlich zog ich von zu Hause aus und habe eine Trennung durchgemacht. Es hat sich so angefühlt, als würde ich Tag und Nacht den Verstand verlieren, weil so viel Neues passiert ist. Ich hatte gar keine Zeit, all die Dinge aufzuschreiben.”

Im Anschluss daran hatte sich die Sängerin aus dem Rampenlicht zurückgezogen und ihr Leben fernab vom Blitzlichtgewitter genossen.

Album Nummer drei
Im Mai 2019 versprach Lorde ihren Fans bereits ein drittes Studioalbum und sagte zum damaligen Zeitpunkt: “Ich habe noch nicht richtig mit dem neuen Album angefangen und ich bin noch nicht sicher, wie es werden wird. Aber ich habe mir selbst das Klavierspielen beigebracht und hier und da kommen kleine Stücke heraus. Ich denke, das nächste Album wird sich um das Klavier in meinem Haus, um mich und meine Freunde drehen, es einfach halten. […] Jetzt gerade bin ich glücklich zu Hause. Ich lebe ruhig und einfach, esse Toast, gehe spazieren und schwimmen. Und ihr werdet schon bald davon hören.”

Ganz ihre Worte gehalten hatte Lorde nicht. Stattdessen schrieb sie im Dezember 2019 erste Tracks und sagte ein halbes Jahr später laut ihrem Label Universal Music: “Ich begann im Dezember wieder ins Studio zu gehen, nur um etwas zu tun zu haben, und zu meiner Überraschung kamen richtig gute Dinge dabei heraus. Fröhliche, spielerische Dinge. Jack [Antonoff] kam vorbei, um im Studio in Auckland zu arbeiten, und ich ging nach LA. Es floss. Eine Sache begann Gestalt anzunehmen. Aber gerade dann schloss sich natürlich die Welt. Wir arbeiten immer noch auswärts – Jack und ich haben erst heute Morgen über eine Stunde lang telefoniert und sind alles durchgegangen. Aber es wird noch eine Weile länger dauern. Die Musik ist so verdammt gut, meine Freunde. Ich kann es kaum erwarten bis ihr sie hört.”

Und hören können wir die Songs noch in 2021: Lorde kündigte soeben ihre nächste Single “Solar Power" samt den Worten “Es kommt 2021... Geduld ist eine Tugend” auf ihrer Website an:

Ob es sich dabei tatsächlich nur um ein Lied oder auch das dazugehörige Album handeln wird, wollte die Musikerin nicht bestätigen. Passend dazu wurde sie erst vor wenigen Wochen als Headliner vom Primavera Sound Festival angekündigt, das vom 02. bis zum 12. Juni 2022 in Barcelona stattfinden wird.