Die 22-jährige Sängerin möchte schon bald eine weitere LP releasen und gestand, dass sie die vergangenen Tage und Wochen im Tonstudio verbracht hat und jene Lieder bald droppen möchte.

Lorde-performs-on-the-Coachella-Stage-during-day-3-of-the-Coachella-Valley-Music.jpg

Credit: Christopher Polk / GettyImages

Trennung von James
3,4 Millionen Mal war Lordes Debütalbum “Pure Heroine” seit dem 27. September 2013 an den Mann gebracht worden und konnte allein in Australien und Neuseeland die Spitze der Charts dominieren. Auch ihr Follow-up - “Melodrama” - kam bei allen gut an, feierte das dreijährige Jubiläum, sicherte sich Platz eins in fünf Rankings und beinhaltete unter anderem die Singles “Perfect Places” und “Green Light”.

Doch die 22-Jährige machte nach dem Drop von beiden Werken nicht schlapp, sondern trennte sich von ihrem Freund James Lowe und nutzte jenes Aus als Inspirationsquelle. Das zumindest gestand sie im Interview mit der australischen Vogue und erklärte: “Als ich 19 wurde, war die Welt ein bisschen wie: 'Also wir nehmen jetzt alles auseinander und werfen es in die Luft. Ab dem Zeitpunkt wird alles komplett verrückt sein.‘ Plötzlich zog ich von zu Hause aus und habe eine Trennung durchgemacht. Es hat sich so angefühlt, als würde ich Tag und Nacht den Verstand verlieren, weil so viel Neues passiert ist. Ich hatte gar keine Zeit, all die Dinge aufzuschreiben.”

Neues Album
Zuletzt veröffentlichte Lorde die Kollaborationssingle “Homemade Dynamite” (Remix) mit Khalid, Post Malone und SZA am 16. September 2017, bevor sie sich schließlich eine Auszeit nahm und ihren Fans erklärte: “Ich habe noch nicht richtig mit dem neuen Album angefangen und ich bin noch nicht sicher, wie es werden wird. Aber ich habe mir selbst das Klavierspielen beigebracht und hier und da kommen kleine Stücke heraus. Ich denke, das nächste Album wird sich um das Klavier in meinem Haus, um mich und meine Freunde drehen, es einfach halten. […] Jetzt gerade bin ich glücklich zu Hause. Ich lebe ruhig und einfach, esse Toast, gehe spazieren und schwimmen. Und ihr werdet schon bald davon hören.”

Die Zeit nutzte die 22-Jährige dennoch im kreativen Sinne und gestand nun, dass sie die letzten Wochen und Monate im Tonstudio verbracht und neue Lieder kreiert hatte. Vor allem aber hatte sie sich verändert, hat “einen Hund und eine Katze [adoptiert], kann Brot backen, Abendessen zubereiten und ihre Pflanzen am Leben halten”.

“Es ist ein gutes Leben, welches ihr mir bereitet. Ich danke euch vielmals. Das dritte [Album] ist im Ofen”, fügte sie abschließend hinzu. Wann wir eine neue Single erwarten können, steht dennoch in den Sternen.