Nachdem Bohle als Hauptjuror bei DSDS geschmissen worden war, möchte der Sender das Image generalüberholen und kündigte ein neues Konzept an.

Dieter-Bohlen.jpg

Credit: Ralf Juergens / GettyImages

Ende von Bohlen
“Mit klaren Urteilen und feinem Gespür für musikalischen Mainstream im allerbesten Sinne [sei Bohlen] maßgeblich am langjährigen Erfolg beider Shows beteiligt. Nach fast zwei Jahrzehnten gemeinsamer Erfolge ist jetzt der richtige Zeitpunkt für Veränderung und Weiterentwicklung”, sagte RTL-Unterhaltungschef Kai Sturm Mitte März 2021. Passend dazu hieß es, dass die Dieter Bohlens Verträge bei “Das Supertalent” und “Deutschland sucht den Superstar” nicht mehr verlängert worden waren und beide Sendungen in Zukunft aus einer komplett neuen Jury bestehen werden.

Der Pop-Titan selbst wollte nach der Bekanntgabe nicht mehr bei den letzten beiden Ausstrahlungen von DSDS am Start sein und verließ die Staffel wenige Tage später. Auf Bohlens Stuhl saß am Ende Thomas Gottschalk, welcher für ein Quotenhoch der letzten Staffel sorgte und den ein oder anderen Fan vom Hocker haute.

Kein böses Blut
Dieter Bohlen selbst meldete sich zwei Wochen später via Instagram bei allen Fans zurück und sprach über seinen Abgang bei den beiden RTL-Shows. “Ja Leute, nun konntet ihr es endlich lesen, warum RTL und ich uns getrennt haben. Stand ja überall. Nein, es lag nie am Geld, daran lag es überhaupt nicht. Nein, ich bin nicht ausgerastet, ich war auch nicht böse, gar nichts. Sondern RTL will einfach einen neuen Weg gehen, familienfreundlicher - dazu ein Revoluzzer, der immer auf die Kacke haut, wie ich, hat nichts mehr zu suchen. Kann ich gut verstehen. Ich werde immer die Wahrheit sagen und ich bin so, wie ich bin – da kann ich mich auch nicht ändern”, so der Pop-Titan, welcher abschließend hinzufügte: “Probleme im Leben kommen, damit man sich darüber Gedanken macht. Noch ehrlicher sein und noch mehr Sprüche und so weiter.”

Neues Konzept von DSDS
Die deutsche Castingshow wurde erstmals am 9. November 2002 von RTL ausgestrahlt und kann mittlerweile 18 Gewinner:innen zählen. Doch beim nächsten Streich soll alles anders werden, in der kommenden Staffel möchte der Sender das Skandal-Image loswerden.

“Es wird bei 'DSDS' kein Stein auf dem anderen bleiben. Alle Beteiligten werden jetzt noch einmal mit voller Energie versuchen, die entscheidende Ausfahrt zu nehmen”, erklärte ein Show-Verantwortlicher gegenüber der BILD und fügte hinzu: “DSDS wird wieder ein Gesangswettbewerb - ohne Trash, ohne Gaga-Castings. Wenn die nächste Staffel floppt, wird die Marke beerdigt.”

Welche Jury sich RTL wohl zusammenstellen möchte? Gerüchten zufolge wollen sie sich ein Beispiel an der hauseigenen Show “Let’s Dance” nehmen und unter anderem in Kontakt mit Nico Santos und Florian Silbereisen getreten sein. Weitere “30 bis 40” Promis sollen aktuelle ebenfalls im Gespräch sein.