Sarah hat sich lyrisch mit dem Jahr 2020 auseinandergesetzt und versucht die vergangenen zwölf Monate richtig in Worte zu fassen. Ihre Fans haben den Streich am Ende visualisiert und ein Musikvideo zu “BYE BYE” erarbeitet.

Sarah-Connor.png

Credit: Nina Kuhn / Universal Music

Eigene Version
Die Corona-Pandemie hat das Leben von Milliarden von Menschen weltweit verändert und zurückbleiben Erinnerungen, welche wir wahrscheinlich niemals wieder vergessen werden. Sarah Connor musste ebenfalls diverse Shows ihrer “HERZ KRAFT WERKE”-Tournee auf 2021 und 2022 verschieben und verbrachte viel Zeit mit ihrer Familie und ihren Tieren. Um das Jahr richtig in Worte fassen zu können, schrieb die deutschsprachige Sängerin ihre Gedanken auf lyrische Art und Weise nieder und hoffte damit, dass der Albtraum bald vorbei ist. Passend dazu sang sie:

“Und dann feiern wir 'ne fette Party
Laden alle unsre Freunde ein
Steh'n extra ganz dicht beieinander
Und stoßen an aufs Zusammensein
Alt und jung und groß und klein
Keiner mehr zuhaus allein
Weißt du, wovon ich grad am liebsten träum'?
Dass du mich weckst und sagst: ‘Es ist vorbei!’”

Ein eigenes Musikvideo hatte Connor ebenfalls erarbeitet und Ausschnitte aus ihrem Privatleben preisgegeben:

Einsendeschluss Mitte Januar 2021
Um sich ein wenig mit ihren Supportern austauschen zu können, plante Sarah ebenfalls ein Fan-Video und bat jene darum, ihr kurze Clips aus 2020 zuzuschicken. Passend dazu schrieb sie folgende Worte nieder: “Alt und Jung und Groß und Klein, keiner mehr zu Haus allein! Mit wem wärt ihr jetzt gern zusammen und könnt es gerade nicht? […] Ladet ab heute euer persönliches Video hoch, mit EUREN emotionalen, verrückten, besonderen und außergewöhnlichen Momente von 2020 und werdet Teil des FAN-VIDEOS zu ‘Bye Bye’!! Ihr könnt auch gerne richtig performen und meinen Song ‘Bye Bye’ Playback im Video aufnehmen. Ich freue mich schon auf eure Clips und Geschichten. Hier gibt es alle Infos für euch und worauf ihr bei eurem Video achten solltet – macht mit.”

Bis zum 08. Januar 2021 hatten alle Fans die Chance, ihren Part beizusteuern und können sich mittlerweile selbst in einer zweiten Version des Musikvideos betrachten. Bist Du ebenfalls im Streich zu sehen? Klick’ Dich rein und schau' Dir die Visualisierung einmal genauer an: