Die US-Rapperin hat drei Monate nach dem Tod ihres Katers Lucifer die Überreste ausgegraben und jene in einem Topf zum Kochen gebracht …

Azealia-Banks.jpg

Credit: Gavriil Grigorov / GettyImages

Geht’s noch?!
Azealia Banks hat in der Vergangenheit nicht nur mit ihren Tracks für Aufmerksamkeit gesorgt, sondern häufiger gegen andere Rapper und Rapperinnen gestichelt, jene im Netz verspottet und wurde selbst schon einmal handgreiflich. Im April 2018 zum Beispiel soll die “212”-Interpretin nicht in den Club “Up & Down” in Manhattan gelassen worden sein, woraufhin sie sich mit der Türsteherin anlegte und ihr in die Brust gebissen hatte. “Sie ist ausgerastet und hat wie wild um sich geschlagen. Die Security hat am Ende die Polizei geholt und Azealia wurde abgeführt“, erklärte ein Augenzeuge gegenüber “XXL”.

Monate später legte sie vor Gericht in New York City ein Geständnis ab und wurde von Richterin Angela Badamo zu einer Absolvierung einer Aggressionstherapie und einer psychiatrischen Behandlung verdonnert

Kocht Überreste von Katze
In den darauffolgenden Monaten und Jahren verzeichnete die US-Amerikanerin keine weiteren Charterfolge und konnte dennoch immer häufiger die Aufmerksamkeit auf sich selbst lenken … doch nicht im positiven Sinne. Anfang 2021 erst berichteten internationale Medien über Banks, nachdem sie grauenvolle Videos ins Netz geladen hatte. Die Rapperin grub demnach nicht nur die sterblichen Überreste ihres Katers Lucifer aus, sondern brachte sie auch noch in einem Topf zum Kochen.

“Viele von euch wissen nicht, dass mein Kater Lucifer vor drei Monaten gestorben ist. Wir mussten ihn vergraben und jetzt graben wir ihn zum ersten Mal wieder aus. Er wird zum Leben erweckt”, sagte die Musikerin im ersten der drei Clips, bevor sie singend zur Tat schritt und die Überreste anschließend mit in die Küche nahm. “Lucifer 2009 - 2020! Ich danke dir für alles. Eine Legende, eine Ikone”, schrieb sie ebenfalls zu dem letzten Video nieder, in welchem sie mit einem Holzlöffel Knochen und Fell im Kochtopf verrührte. Ihre Fans rasteten anschließend aus und erklärten der Rapperin, dass sie nicht mehr bei Sinnen sei.

Banks selbst hat den Post am Ende wieder von ihrem Instagram-Feed genommen und stattdessen erklärt, dass sie “Lucifer verdammt noch einmal nicht essen” möchte, sondern den Schädel ihres toten Katers abkochen und im Anschluss präparieren lassen wird, sodass sie sich jenen an die Wand hängen kann …

azealia-banks-instagram-post-13.01.2021.png

Credit: azealiabanks / Instagram

*Aus Pietätsgründen werden wir weder Bilder noch die eigentlichen Videos der Tat in diesem Beitrag einbinden.