Während ein weiblicher Wachschutz im Club “Up & Down” für Recht und Ordnung sorgte, wurde sie von Azealia Banks attackiert und in den Busen gebissen. Vor Gericht bestätigte sie den Vorfall und musste eine Aggressionstherapie bewältigen.

Azealia Banks

Credit: Jim Dyson / GettyImages

Fall aus 2015
Azealia Banks ist schon seit Jahren im Business vertreten, sorgt mit ihrer Musik und ihrem Verhalten für negative und positive Schlagzeilen und liebt es, im Mittelpunkt zu stehen. Erst in dieser Woche zum Beispiel musste sie vor Gericht im “Criminal Court” in Manhattan erscheinen, nachdem sie bereits im Jahr 2015 von einem weiblichen Wachschutz angeklagt wurde. Im Club “Up & Down” soll die “212”-Interpretin von einer Türsteherin am Einlass nicht erkannt worden sein, schrie diese an und schlug schließlich auf die Dame ein. Zu guter Letzt biss sie der Sicherheitsfrau in die Brust und spuckte einem Securitymann ins Gesicht.

“Sie ist ausgerastet und hat wie wild um sich geschlagen. Die Security hat am Ende die Polizei geholt und Azealia wurde abgeführt“, erklärte ein Augenzeuge gegenüber “XXL”.

Verhandlung in NY
Gut zwei Jahre später musste Banks schließlich aussagen, fand sich laut den “New York Daily News” erst in dieser Woche vor Gericht wieder, legte ein Geständnis ab und musste vorweisen, gerichtliche Auflagen in den letzten zwölf Monaten erfüllt zu haben. Richterin Angela Badamo bestätigte schließlich die Absolvierung einer Aggressionstherapie und einer psychiatrischen Behandlung und gestand, dass man die Anklage nun erneut fallengelassen hatte. Azealia selbst soll während der Anhörung nur “gelächelt und sich lautlos bejubelt”  haben.

Ein offizielles Statement hat die Musikerin dennoch nicht abgegeben, veröffentlichte jedoch einen bereits wieder gelöschten Beitrag auf Instagram und erklärte in der Unterschrift, dass sie “drüber hinweg” sei. Wahrscheinlich ist es auch besser so, dass die 26-Jährige die Angelegenheit nicht weiter breittreten möchte. Stattdessen nutzt sie die aktuelle Aufmerksamkeit und promotet ihre neue Single “Anna Wintour”, welche auf ihrem kommenden Album “Fantasea II: The Second Wave” erscheinen soll. Hier geht’s zum brandaktuellen Werk:

Bis es ein Statement seitens Banks gibt, erfreuen wir uns einfach an ihrem Mega-Smasher "212".