Marshmello.jpg
Credit: Scott Dudelson / GettyImages
Marshmello.jpg
Was lange währt wird endlich gut

Marshmello beendet Arbeiten an Album “Joytime IV”

Nachdem das Coronavirus ausgebrochen war, konnte sich Mello nicht an sein Versprechen halten, sondern musste den Drop von “Joytime IV” um einige Monate nach hinten verschieben.

Eigene Konzertreihe in Vegas

DJ und Produzent Marshmello hat es in den vergangenen vier Jahren zu internationalem Ruhm geschafft. Der maskierte Musiker droppte einige Nummer-eins-Singles und dazugehörige Alben, tourte um den gesamten Globus und konnte letzten Endes sogar einen 60 Millionen Dollar-Deal mit dem Kaos Dayclub and Nightclub in Las Vegas unterschreiben.

“'Das Palms war schon immer eines der besten Hotels, deshalb ist es aufregend, dies unser neues Zuhause nennen zu können. Teil dieses neuen Kapitels zu sein, ist eine Ehre. Nicht viele Clubs auf der Welt können behaupten, über so viel Detail, Qualität und Handarbeit zu verfügen wie das KAOS”, erklärte der Künstler direkt nach der Unterzeichnung und wurde am Ende dennoch fallengelassen. Statt zwei Jahre lang an jedem Wochenende in der Wüstenstadt zu performen und nach jeder Show 600.000 Dollar einzusacken, machte der Laden nach fünf Monaten der Zusammenarbeit zu und gestand laut “RollingStone”, dass die Gage zu hoch war und sie in den Ruin getrieben hatte …

Reaction Gif Ugh GIF by Music Choice - Find & Share on GIPHY

Konnte Versprechen nicht halten

Marshmello machte sich nichts aus dem geplatzten Deal, sondern arbeitete weiterhin an seinen eigenen Tracks und versprach seinen Fans kurz vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie, dass er in 2020 ein weiteres Album auf den Markt bringen wollte. Die Monate vergingen, das Virus breitete sich weltweit aus und der DJ und Produzent konnte sein Versprechen nicht halten. Stattdessen droppte er Kollabo-Singles wie “Come & Go” mit Juice WRLD, “OK Not to Be OK” mit Demi Lovato und “Too Much” mit Imanbek featuring Usher, bevor sich Marshmello erneut in eine kreative Pause verabschiedete und sich von allen sozialen Medien abmeldete.

Doch lange auf den Marshmallow-Kopf musste man nicht warten. Am Donnerstag, den 07. Januar 2021 bestätigte der US-Amerikaner die Fertigstellung von “Joytime IV” und erklärte via Twitter:

Wann er sein viertes Studioalbum auf den Markt bringen möchte, wie Marshmello trotz der Corona-Krise mit anderen Künstlern kollaborieren konnte und welche Features er dieses Mal mit am Start hat, steht derweil noch in den Sternen.

Marshmello & Demi Lovato - OK Not To Be OK (Official Music Video)
Marshmello & Demi Lovato - OK Not To Be OK (Official Music Video)