In der Rubrik “Was liegt dir auf dem Herzen” sprach Sarah nicht nur über die Trotzphasen von Alessio, sondern auch ihre eigene Schwangerschaft. Ob sie damit die Katze aus dem Sack gelassen hat?

Sarah-Lombardi-.jpg

Credit: Juergen Schwarz / GettyImages

Verlobung und Kind?
“Einen wunderschönen guten Morgen, ich hoffe euch geht’s gut und ihr habt gut geschlafen. […] Auf jeden Fall wollte ich mich bei euch bedanken für die ganzen Glückwünsche und die Nachrichten. Wir haben uns sehr darüber gefreut. Es wurde sowieso schon darüber spekuliert und sich auch schon gedacht. Ich wollte daraus auch gar kein Geheimnis machen, weil ich super happy und glücklich darüber bin. Und weil die Medien dann immer mehr spekuliert haben […] dachte ich, dass es schöner ist, wenn ihr es von mir erfahrt, als es irgendwo zu lesen”, erklärte Sarah Lombardi in ihrer Instagram-Story im November 2020 und bestätigte somit alle Gerüchte über eine Verlobung mit Julian Büscher.

Bereits im Sommer 2020 sprach die Musikerin mit RTL über ihre Zukunftspläne und gestand, dass sie ihrem fünfjährigen Sohn Alessio ein Geschwisterchen schenken möchte. “Ich weiß noch nicht wann. Aber ich würde mir auf jeden Fall noch ein weiteres Kind wünschen. Für Alessio wäre es auch ganz schön, weil ein Geschwisterkind lernt ganz anders zu teilen. Im Moment ist es so, dass immer alle Augen auf ihn gerichtet sind. Er ist immer der Einzige, bekommt immer alles - daher glaube ich, dass ihm das ganz guttun würde.”

Passend dazu fügte Sarah hinzu, dass sie nicht beim Geschlechtsverkehr mit Julian nicht mehr mit der Antibabypille verhüten würde. “Ich habe die Pille seit meinem 16. Lebensjahr genommen und mich aber jetzt seit ein paar Monaten davon getrennt und gegen eine hormonelle Verhütung entschieden.”

Sarah-Lombardi-Babybauch.jpg

Credit: sarellax3 / Instagram

Frage-Antwort-Runde
Am 29. Dezember 2020 startete Sarah Lombardi dann eine weitere Frage-Antwort-Runde auf Instagram und veröffentlichte diese unter der Rubrik “Was liegt dir auf dem Herzen”. Eine ihrer Followerinnen fragte die Brünette demnach, ob Alessio immer gut drauf wäre oder auch mal einen Wutanfall haben würde. Daraufhin antwortete die DSDS-Zweitplatzierte aus 2011, dass ihre Supporter lediglich “zwei oder drei Minuten” aus allen 24 Stunden präsentiert bekommen würde und ihr Sohn ebenfalls Trotzphasen durchlaufen würde.

Auf die Erklärung, dass ein Fan nicht schwanger werden konnte, hatte Lombardi ebenfalls aufmunternde Worte am Start und sagte sogar aus, dass sie “fast ein Jahr gebraucht” hatte, um selbst schwanger zu werden.

Sarah-Lombardi-Instagram-Story-29.12.2020.png

Credit: sarellax3 / Instagram

Ob Sarah über die damalige Schwangerschaft mit Alessio gesprochen hatte oder aktuell ein zweites Kind mit ihrem Verlobten Julian erwartet, hat sie unterdes nicht angesprochen. Fans sind sich derweil sicher, dass der Fußballer mit seinem Weihnachtsposting und den Worten: “Gab was ganz besonders zu Weihnachten dieses Jahr” die Katze direkt aus dem Sack gelassen hat …