Nachdem sie von der Rockgruppe verklagt worden war, nannte Juju ihre Label Scorpio Apparel einfach in VIERVIER um und behielt den gefragten Style für eine neue Kollektion.

Juju-1.png

Credit: Woody Woodsn

Ein Hype, der nicht nachlässt
Juju ist schon lange nicht mehr nur eine Rapperin, sondern kann sich als Business-Boss im Game etablieren. Ihre eigene Modemarke Scorpio Apparel präsentierte sie erstmals in 2020 und konnte gleich zwei Drops an den Mann bringen, bevor sie sich mit lästigen Schreiben von Anwälten herumschlagen musste. Ihren Fans erklärte die Berlinerin anschließend, dass sich die Rocker von The Scorpions bei ihr gemeldet hatten und sie versuchten, in die Knie zu zwingen.

“Hallo liebe Freunde, ich habe euch ja gestern schon angedeutet, dass ich heute über ‘SCORPIO APPAREL’ reden möchte. Und zwar ist etwas passiert. […] Ich wollte ja meine eigene Klamottenmarke gründen und das habe ich dann auch getan. […] Voll die geilen Sachen, alles war nach wenigen Minuten direkt ausverkauft. Alles lief wirklich sehr gut. Wir haben dann auch direkt nachbestellt. Diesen Drop wird es dann noch einmal geben. Allerdings wird es der letzte Drop sein. Es ist jetzt was passiert: Und zwar die Scorpions - diese Band, ich weiß nicht, ob ihr die kennt. Wahrscheinlich eher nicht. Weil das auch wahrscheinlich nicht so eure Zeit ist. Auf jeden Fall haben die jetzt gemeint, die müssten mich f*cken und ich darf diesen Namen nicht mehr benutzen. ‘SCORPIO APPAREL’ … weil die Scorpions halt denken, dass sie dieses Tier - den Skorpion - irgendwie erfunden haben oder so. Keine Ahnung, was bei denen schiefgelaufen ist. Jetzt muss ich den Namen ändern”, erklärte Juju im September 2020 via Instagram-Story und sagte ebenfalls, dass sie nicht aufgeben und weiter an ihrem Traum festhalten wird.

“Alles, was mit 'Scorp' ist, darf man nicht benutzen. […] Ich brauch’ einen Namen, es ist viel geplant mit dieser Marke, ich habe viel daran gearbeitet und ich will auch nicht, dass das alles umsonst ist”, so die Rapperin, welche abschließend hinzufügte: “Ich freue mich auf eure Vorschläge. Und Scorpions? Fuck you!”

Juju-X-Scorpions.png

Credit: jujuvierundvierzig / Instagram

Scorpio Apparel heißt jetzt VIERVIER
Und ihr Wort gehalten hatte Juju am Ende: Im Dezember 2020 stand sie mit ihren eigens designten Klamotten erneut vor der Kamera und präsentierte sich via Instagram-Story an diversen Sets. Passend dazu ließ sie mittlerweile die Katze aus dem Sack und gestand, dass sie ihr Label Scorpio Apparel umbenannt hatte. Ab jetzt verkauft die Rapperin ihre Kollektionen unter dem Namen VIERVIER und läuft selbst Tag und Nacht in der Kleidung rum:

Juju-Instagram-Story-09.12.2020.png

Credit: jujuvierundvierzig / Instagram

Den Skorpion hat Juju dennoch nicht gestrichen, sondern versuchte seither die Zahl 44 ebenfalls mit in den Vordergrund zu stellen. Passend dazu unterschrieb sie einen Deal mit dem persönlichen Fashion Online Store ABOUT YOU und droppte am Mittwoch, den 09. Dezember 2020 eine weitere Kollektion.

Juju-Instagram-Story-08.12.2020.PNG

Credit: jujuvierundvierzig / Instagram

28 Produkte gingen an den Start, welche zwischen 19,90 und 99,90 Euro kosten und unter anderem T-Shirts, Crop-Tops, Hoodies, Kleider, Hosen und Wohlfühl-Jogginganzüge featuren. Ob die Klamotten ebenfalls so schnell vergriffen sein werden wie ihr letzter Jogger-Drop oder die limitierte Auflage ihres eigenen Pfirsich-Parfüms?

Wir sind gespannt!