Musk und dessen Drittfirma Boring Company haben soeben den ersten Untergrund-Tunnels für Elektroautos präsentiert und eine EDM-Party im Tesla-Style gefeiert.

Tesla-CEO-Elon-Musk.jpg

Credit: Justin Sullivan / GettyImages

Rave im Untergrund
Schon vor Jahren hatte Elon Musk die Idee entwickelt, einen Untergrund-Tunnel für seine Fahrzeuge der Marke Tesla zu kreieren. Mit vielen Ingenieuren und einem XXL-Team setzte sich der aus Südafrika stammende kanadisch-US-amerikanische Unternehmer zusammen, erarbeitete einen Schlachtplan und investierte Millionen. Schon ganz bald möchte er die Früchte seiner Arbeit tragen. Passend dazu ließ Musk seine Drittfirma Boring Company damit beauftragen, die Tunnel zu bauen, damit sie im Frühjahr 2021 erstmals für ihre E-Autos befahrbar sein werden.

Und siehe da? Der erste Abschnitt wurde bereits vorgestellt: Eine der Stationen des Las Vegas Convention Center (LVCC)-Loop wurde nun mit einem “Tunnel Rave” eingeweiht. Eine Lichtershow wurde zur Feier des Tages installiert und mit dem Sound der Hit-Single “Levels” von dem in 2018 verstorbenen Star-DJs Avicii untermalt.

Nicht das erste Mal
Bevor Passagiere laut Angaben von Musk in unter zwei Minuten einen Kilometer weit durch den Loop fahren können, muss noch einiges gemacht werden. Doch der Tesla-CEO zeigt sich zielstrebig und zielsicher. Vor allem aber möchte er die eigentliche Eröffnung seiner Strecke schon bald mit eigener Musik feiern. Ende Januar 2020 zum Beispiel kündigte er einen Release einer Single an und erklärte: “Ich habe gerade ein Lied geschrieben, dass sich ‘Don’t doubt yer vibe’ nennen wird.”

Wenig später droppte er seinen ersten offiziellen EDM-Track “Don’t Doubt ur Vibe” und änderte kurzzeitig ebenfalls seinen Twitter-Namen von “Elon Musk” in “E.D.M.” um. Über 3,54 Millionen Mal wurde das Stück seither via SoundCloud gestreamt, während Spotify selbst über 5,2 Millionen Klicks verzeichnet: