Der 23-Jährige hätte eigentlich für Deutschland beim ESC antreten und seinen Song “Violet Thing” performen sollen. Nach der Absage des Wettbewerbs in 2020 möchte sich der Newcomer nicht noch einmal beim Auswahlverfahren antreten und sagte seine Teilnahme ab.

Ben-Dolic.jpg

Credit: Tristar Media / GettyImages

Keinen ESC in 2020
“Mit großem Bedauern müssen wir die Absage des Eurovision Song Contest 2020 in Rotterdam bekannt geben. In den letzten Wochen haben wir viele alternative Optionen besprochen, damit der Eurovision Song Contest stattfinden kann. Aber die Unsicherheit, die die Verbreitung von Covid-19 innerhalb Europas ausgelöst hat und der von den Regierungen der teilnehmenden Rundfunkanstalten und der niederländischen Behörden auferlegten Beschränkungen, hat die Europäische Rundfunkunion (EBU) die schwierige Entscheidung getroffen, das Live-Event nicht wie geplant auszutragen. Die Gesundheit von Künstlern, Mitarbeitern, Fans und Besuchern sowie die Situation in den Niederlanden, Europa und der Welt stehen im Mittelpunkt dieser Entscheidung”, kann man in einer Pressemitteilung von Eurovision Song Contest 2020 nachlesen. Der Wettbewerb wurde somit erstmals absagt. “Wir sind sehr stolz darauf, dass der ESC 64 Jahre lang ohne Unterbrechung Zuschauer auf der ganzen Welt zusammengeführt hat und wir, wie die Millionen von Ihnen auf der ganzen Welt, sind unglaublich traurig, dass das Event nicht im Mai stattfinden kann.”

Ben Dolic, welcher für Deutschland hätte am 16. Mai 2020 in Rotterdam mit am Start sein sollen, hatte sich zuvor bei allen Fans zu Wort gemeldet und sich für die Unterstützung bedankt. Der Newcomer wollte seinen Track “Violent Thing” performen und konnte das Auswahlverfahren für den Contest gewinnen. “Hey zusammen, ich bin überglücklich, euch endlich die große Neuigkeit zu erzählen: Ich werde Deutschland beim diesjährigen Eurovision Song Contest mit meiner brandneuen Single ‘Violent Thing’ vertreten. Das ist wirklich eine riesengroße Ehre für mich und ich kann’s nicht erwarten auf der Bühne zu stehen und alles für euch zu geben! Ihr könnt euch meinen Song ‘Violent Thing’ jetzt anhören und das Video bei Youtube ansehen”, schrieb Ben unter anderem nieder und promotete seine Single:

Dolic verzichtet auf Teilnahme
Mittlerweile steht fest, dass der Eurovision Song Contest in 2021 ein weiteres Mal stattfinden wird. Doch dieses Mal kann Deutschland nicht auf Ben Dolic hoffen. Stattdessen erklärte der Newcomer via Instagram und Co., dass er beim Auswahlverfahren nicht noch einmal antreten möchte.

“Ich habe jeden Moment der Eurovision-Reise genossen und schätze jeden, der an mich geglaubt hat und bei jedem Schritt dabei war. Es wird definitiv ein Kapitel in meinem Leben sein, welches ich für immer schätzen und darauf zurückblicken werde”, startete der Sänger in seinen Post und fügte hinzu: “Meine Karriere hat eine andere Richtung eingeschlagen! Ich bin als Künstler so sehr gewachsen und es gibt noch so viel mehr, was ich erreichen möchte. Ich habe mich dazu entschieden, dass ich beim ESC im kommenden Jahr nicht teilnehmen werde. Es war eine harte und schwierige Entscheidung, aber die richtige zu diesem Zeitpunkt. Und für den, der Deutschland in Rotterdam vertreten wird: Ich wünsche dir von ganzem Herzen alles Gute! Genieße die Reise!”

Nachdem Holland in 2019 den Eurovision Song Contest für sich entscheiden konnte, soll der nachfolgende Wettbewerb vom 18. bis zum 22. Mai 2021 in der Ahoy-Arena in der niederländischen Stadt Rotterdam stattfinden. Während die Niederlande unter anderem bereits Jeangu Macrooy für sich antreten lässt, wird Spanien von Blas Cantó angeführt. Welcher Act am Ende für Deutschland mit am Start sein wird? Spätestens im März 2021 soll der oder die Kandidat/in feststehen.