Nachdem das Angelcamp bereits eingeschlagen war wie eine Bombe konnte das Dreamteam am Halloween-Wochenende noch eine Schippe drauflegen und einen neuen deutschen Twitch-Rekord aufstellen.

Offizielles-Coverart-Knossi-Sido.png

Credit: Offizielles Cover

Erste Details gelüftet
Schon wenige Tage vor dem eigentlichen Highlight an Halloween hatte sich YouTuber und Streamer Knossi mit unserer bigFM-Moderatorin Marlen unterhalten und im exklusiven Interview einige Highlights bezüglich des angekündigten Events preisgegeben. “Bei mir steht schon was richtig Großes an. Wir sind schon in den Vorbereitungen. Ab Freitag startet das Horrocamp. Das größte … ich weiß es noch nicht … aber ich denke mal die größte Reality-Show im Internet. Also nach dem Angelcamp”, platzte es aus dem deutschen Entertainer heraus. Der geplante 40 Stunden dauernde Stream, bei welchem ebenfalls Manny Mark, UnsympathischTV und Sido mit am Start waren, wurde unterdes aus einem “geschichtsträchtigen alten Haus” übertragen.

Über die Schlafmöglichkeiten für alle Beteiligten sprach Knossi abschließend wie folgt:

- 00:00

Neuer Streaming-Rekord
Nachdem Knossi, Sido und Co. bereits beim Angelcamp einen neuen Streaming-Rekord aufgestellt hatten, wollten sie Ende Oktober 2020 noch einmal einen drauflegen. Bereits beim Startschuss ihrer Live-Schaltung konnten alle Jungs vom Horrorcamp mit über 250.000 Zuschauern gleichzeitig rechnen und riefen ihre Fans kurze Zeit später direkt dazu auf, den Link mit allen Freunden, der Familie und ihren eigenen Followern zu teilen.

Und siehe da? Innerhalb von wenigen Minuten konnten die Herren der Schöpfung einen neuen deutschen Rekord auf dem Portal aufstellen: Am 30. Oktober 2020 um 19:22 Uhr betrachteten 336.000 Zuschauer gleichzeitig das Geschehen, wie Moderator und der technische Leiter - Chris Guse - mithilfe einer Sirene zum Ausdruck brachte. Die Jungs nahmen es gelassen und hofften darauf, dass sie jene Nummer noch höher bringen können.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Jens 'Knossi' Knossalla (@knossi) on

Sido musste ins Krankenhaus
Während des gesamten Wochenendes kam es schließlich noch zu diversen Überraschungen und prominente Gäste wie Klaas Heufer-Umlauf, Pietro Lombardi oder der YouTuber Inscope waren mit am Start. Doch ganz ungeschoren kam Sido dieses Mal nicht davon: Von seinen Kollegen wurde der Rapper mehrfach in die Luft geschmissen und einmal sogar fallengelassen. “Ich lebe”, erklärte der dreifache Vater, bevor er das Set verlassen musste und sich Ärzte seinen Ellbogen angeschaut hatten. Für seine eigene Performance mit Alligatoah war Sido wieder am Start und performte mit seinem Kollegen anschließend die brandneue Single “Monet”.

Via Instagram-Story präsentierte der Rapper einen Tag nach dem Horrocamp noch einmal seine Wunde:

Sido-Wunde-vom-Horrorcamp-Instagram-02.11.2020.png

Credit: shawnstein / Instagram

Neben musikalischen Highlights gingen alle Jungs ebenfalls auf Geisterjagd und hatten einige Streiche für den jeweils anderen geplant. Auch Gast-Promi Klaas Heufer-Umlauf hatte Spaß bei der Sache und hatte Knossi und Manni Marc fast zu Tode erschreckt.

Die komplette Szene kannst Du Dir hier noch einmal reinziehen: