Gut drei Monate nach dem EDM-Highlight des Jahres 2020 hat Tomorrowland eine Dokumentation veröffentlicht und alle Fans mit hinter die Kulissen des digitalen Festivals genommen.

Tomorrowland-2020.png

Credit: Tomorrowland

TOMORROWLAND AROUND THE WORLD
“Diese Situation ist für uns äußerst schwierig - wir sind traurig, enttäuscht und wütend. […] Es ist unsere Mission Menschen aus aller Welt zu vereinen, aber oberste Priorität ist, für das Wohlergehen, die Gesundheit und Menschen der Besucher, Partner, Lieferanten, Nachbarn, Künstler und unserer Team-Mitglieder zu sorgen”, erklärten die Veranstalter des Festivals Tomorrowland im April 2020 und mussten Corona-bedingt das Event in Boom absagen. Doch alle Fans ließen sie nicht einfach im Regen stehen, sondern kreierten ihr erstes digitales Festival. Als “ein spektakuläres Unterhaltungserlebnis für Menschen jeden Alters und an jedem Ort, unbeeindruckt von Grenzen - eine Weltpremiere und ein wichtiger Schritt in die Zukunft digitaler Musikfestivals” hatte man den Spaß angekündigt, welcher am 24. und 25. Juli 2020 in unzählige Haushalte auf dem gesamten Globus übertragen worden war.

“‘Tomorrowland Around The World’ ist das Ergebnis einer gigantischen Zusammenarbeit von Hunderten von Menschen, die rund um die Uhr daran saßen, ein nie zuvor gesehenes interaktives Unterhaltungserlebnis zu erschaffen. Seit dem Zeitpunkt, an dem wir dieses Projekt gestartet und alle Ideen gesammelt waren, haben wir direkt eine enorme Energie und viel positives Denken von allen Beteiligten gespürt. Auch für uns ist es so, dass wir das Festivalerlebnis neu erfinden werden, jedoch glauben wir fest daran, dass wir den Geist vom Tomorrowland und der eigentlichen Unterhaltung auf höchstem Niveau zu den Menschen auf der gesamten Welt bringen können”, hieß es ebenfalls in einer offiziellen Pressemitteilung.

TOMORROWLAND AROUND THE WORLD” war am Ende ein voller Erfolg und konnte sich über ein Line-up mit unter anderem Sets von Robin Schulz, Tiesto, Alan Walker und Steve Aoki freuen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by bigFM (@bigfm) on

So ging es hinter den Kulissen ab
Gut drei Monate nach dem EDM-Highlight des Jahres 2020 hat Tomorrowland eine Dokumentation veröffentlicht und alle Fans mit hinter die Kulissen des digitalen Festivals genommen. Der 17-minütige Film ist eine atemberaubende Zusammenfassung von Tomorrowlands erstem Ausflug in die digitale Welt mit  acht verschiedenen Bühnen und über 60 Künstlern.

Der holländische Star-DJ Martin Garrix erklärte zu seiner Performance und der Zusammenarbeit mit den Veranstaltern unter anderem folgendes: “Tomorrowland hat sich an mich gewandt und mir gesagt, dass sie diese verrückte Idee hätten, das gesamte Festival in einer Art virtuellen Realität aufzubauen. Quasi wie in einer 3D-Welt.”

Martin-Garrix-X-Tomorrowland.png

Credit: Tomorrowland

Kurze Zeit später hätte man ihm erste Entwürfe seiner Bühne zukommen lassen, woraufhin er Gefallen daran gefunden und selbst mit Hand angelegt hatte.

Die komplette Dokumentation “Never stop the music – The Creation of Tomorrowland 2020” kannst Du Dir unterdes hier noch einmal reinziehen: