Nachdem die ehemalige Monrose-Sängerin neue bearbeitete Schnappschüsse ins Netz geladen hat, wird sie von unzähligen Personen angegriffen und beleidigt. Dies lässt sich Senna nicht länger gefallen und macht eine Ansage.

Senna Gammour

Credit: Gisela Schober/GettyImages

Keine Solo-Karriere
Erst Anfang Oktober 2020 hatten wir darüber berichtet, dass Senna Gammour ein neues Buch auf den Markt gebracht und dieses via Instagram und Co. promotet hatte. “In dein Gesicht! Erfolg ist die beste Rache” heißt der Streich, welcher nach dem Besteller-Stück “Liebeskummer ist ein Arschloch” das zweite Projekt der ehemaligen Monrose-Sängerin ist. Auch baute sich das talentierte Girl ein zweites Standbein auf Instagram auf, kann über eine Million Follower ihr Eigen nennen und sprach offen und ehrlich im Podcast “Wie geht’s uns denn heute?” über die gescheiterte Solo-Karriere ihrer Kollegin Mandy. Nach dem Ende der Erfolgsgruppe Monrose hatte letztere Sängerin einen Versuch gestartet und ein eigenes Album auf den Markt gebracht. Dieses war jedoch eher weniger erfolgreich und das, obwohl ihr laut Senna “alle Türen offen standen”.

Warum die mittlerweile 40-Jährige selbst keinen LongPlayer in Eigenarbeit gedroppt hatte, gestand sie im Podcast. Senna erklärte: "In der Zeit hatte ich auch gesehen, dass meine Kollegin weiter gemacht hat. Die hat dann diese ganz großen Sendungen bekommen wie ‘Let’s Dance’, war dann mit einem Fußballer zusammen - Özil. Also [ich spreche von] Mandy. Sie war mal Grace und jetzt ist sie wieder Mandy, man muss sich updaten. Also die hatte die besten Chancen bekommen, sie war bei der DSDS-Jury. Aber abgesehen davon hat sie leider nicht den Erfolg bekommen, obwohl so viele Türen offen waren. Ich dachte mir: ‘Ey, wenn die das nicht schafft, wie soll ich denn das schaffen bitte?’”

Statt demnach an einer Karriere als Solo-Act zu arbeiten, ging Senna mit Videos im Netz viral und sprach zumeist über ihren eigenen Liebeskummer, weil sie von ihrem “Typen verlassen wurde für so eine Hässliche” und brachte alle zum Lachen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Senna Gammour (@missgammour) on

Charakter zählt
Seit dem Ende von Monrose hat sich im Leben von Senna einiges getan. Sie hat sich nicht nur menschlich weitergebildet, sondern auch einiges an ihrem Aussehen machen lassen. Über Schönheitsoperationen hatte das Allroundtalent dennoch immer wieder offen und ehrlich gesprochen und gestand ebenfalls schon häufiger, dass sie ihre Bilder gerne und lange bearbeitet, bevor sie diese ins Netz lädt. Dass das nachfolgende Foto aktuell durch die Decke schießt und sie seit dem Upload von diversen Personen gemobbt worden war, geht für Senna dennoch zu weit.

“Hey meine Süßen, vielleicht könnt ihr es mir ja beantworten. Ich kriege seit gestern komische Nachrichten. Was genau habe ich wieder gemacht, dass man so Hass schiebt? Man kann diskutieren nur wegen diesem Foto. Euer Ernst? Genau wegen diesem Foto werde ich gehasst? Es ist nur ein Foto. Nur ein Foto und das war’s”, erklärte Senna unter anderem via Instagram-Story und fügte hinzu: “Wenn es so eine Hass-Welle auslöst … Ich verstehe einfach diese Menschheit nicht mehr. Vielleicht liegt es wirklich an diesem Corona-Virus.”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Next Episode

A post shared by Senna Gammour (@missgammour) on

“Ich gebe offen zu: Ich bearbeite meine Bilder. Manchmal sogar des Todes wo ich mir denke: ‘Warum hat diese Frau gerade meine Klamotten an und ist in meinem Wohnzimmer?’ Und dass ich zum Beauty-Doc gehe, ist auch kein Geheimnis und dass ich die Filter auf Instagram benutze, ist auch kein Geheimnis. Aber ich mag mich auch ohne. Warum Kim Kardashian und ich uns ähnlich sehen? Wir benutzen dieselbe App. Punkt aus. Das ist das Geheimnis”, lachte sie schließlich und machte ihren Hatern den Garaus:

“Ich nehme dieses ganze Konzept Medien nicht ernst. […] Deswegen eine Hasswelle aufzumachen das ist wirklich … Ganz im Ernst … das ist wirklich Kindergarten. Es gibt schlimmeres. […] Wenn man meinen Namen googelt würde man denken, ich bin der schlimmste, hässlichste, oberflächlichste, dümmste Mensch, den es in Deutschland gibt. […] Man sollte dem Künstler eine Plattform für seine Kunst geben. Das ist ganz ganz wichtig. […] Es reicht doch, dass ich einen natürlichen Charakter habe.”

Senna-Instagram-21.10.2020.png

Credit: missgammour / Instagram

Touché! Sennas Fans stärken der 40-Jährigen unterdes im Kommentarfeld auf Instagram den Rücken und erklärten unter anderem: “Solange sie meckern, scheint es auf der Welt ja keine anderen Sorgen zu geben. Ein Hoch auf dich!”