Der Rapper hat via Instagram erklärt, dass er den derzeitigen Präsidenten bei der Wiederwahl unterstützen und die neuen Steuersätze von Binden in den Wind schießen möchte.

50-Cent.jpg

Credit: Dave Simpson / GettyImages

Eine Stimme für Trump
In den vergangenen Wochen und Monaten hatten sich unzählige US-amerikanische Künstlerinnen und Künstler öffentlich gegen den amtierenden US-Präsidenten ausgesprochen und hoffen, dass er bei der Wiederwahl im November 2020 nicht erneut an die Macht kommen wird. Taylor Swift, Rihanna, Billie Eilish, Pharrell Williams und die Jungs von Linkin Park sind nur einige der Superstars, welche schon bald einen Wechsel anstreben. Vor allem aber riefen sie ihre Fans dazu auf, sich dem Team von Joe Biden anzuschließen und auf eine bessere Zukunft für jedermann zu hoffen.

Jene Interpreten konnten ihren Kollegen 50 Cent durch die Vielzahl an Nachrichten, Videoaufrufe und Kommentare nicht umstimmen. Stattdessen nannte sich der Rapper erstmals öffentlich einen Trump-Supporter und wird den derzeitigen Präsidenten bei der Wiederwahl unterstützen. Am Montag, den 19. Oktober 2020 teilten Fifty einen Screenshot eines Bildschirms mit den Steuersätzen nach Bundesstaaten im Rahmen des Steuerplans von Joe Biden, dem ebenfalls aufgestellten Präsidentschaftskandidaten der kommenden Wahlen. Dazu schrieb er in Großbuchstaben: “Was zum Teufen?! (Wählt Trump). Ich bin raus. F*ckt New York und die Knicks, die gewinnen sowieso nicht. […] Mir doch egal, dass Trump keinen Bock auf die dunkelhäutige Bevölkerung hat. 62 Prozent* [sollen versteuert werden]… Hast du den Verstand verloren?”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by 50 Cent (@50cent) on

Diverse Trump-Gegner richteten ihre Wut im Anschluss gegen 50 Cent und erklärten ihm, dass man “das persönliche Vermögen niemals über das Leben der Nation” stellen dürfe.

*In diesem Zusammenhang gilt die Steuererhöhung im Übrigen nur für US-Amerikaner, die jährlich mehr als 400.000 US-Dollar verdienen …