Via Instagram rief Lena ihre Follower auf, einen Beitrag der Nu Company zu teilen. Denn mit nur einem Klick wird ein neuer Baum gepflanzt.

Lena-Meyer-Landrut.png

Credit: Magdalena aka Sirius.Film / Universal Music

Umwelt liegt ihr am Herzen
Seit über einem Jahrzehnt können wir der wunderbaren Stimme von Lena Meyer-Landrut lauschen. Die ESC-Gewinnerin möchte ihre Fans jedoch nicht nur mit ihrer Musik und ihren coolen Beiträgen auf Instagram vom Hocker hauen, sondern setzt sich auch für benachteiligte Kinder und die Umwelt ein. Mit Mercedes-Benz kooperierte sie unter anderem im vergangenen Jahr und nahm den Deal nur an, weil sie dies mit ihrem Gewissen vereinbaren konnte.

Im Juni 2019 erklärte die Sängerin als neues Aushängeschild: “Beim Thema Mobilität finde ich es an der Zeit, über Alternativen nachzudenken und die ersten, richtigen Schritte zu gehen. Für mich selbst heißt das: Mein Auto fährt komplett elektrisch. Damit möchte ich meinen individuellen Beitrag leisten, um die Umwelt zu entlasten. Es ist zwar schwer alles richtigzumachen, aber ich glaube mit vielen kleinen, bewussteren Entscheidungen können wir die Dinge etwas besser machen. Dementsprechend empfinde ich auch die Entscheidung der Marke smart, ab 2020 ‘fully electric’ zu gehen, als wichtiges und starkes Statement.”

2020-04-24-Lena-Meyer-Landrut-Mercedes.jpg

Credit: Mercedes-Benz

ONE SHARE = ONE TREE
Obwohl Lena noch eine Weile untertauchen und ein Leben ohne Facebook, Instagram und Co. führen möchte, hat sie sich in den vergangenen Wochen und Monaten dennoch bewusst für den ein oder anderen Post entschieden. Mitte Oktober 2020 erst teilte sie zum Beispiel einen Beitrag der Nu Company und lenkte die Aufmerksamkeit ihrer 3,6 Millionen Follower auf die katastrophalen Folgen dem täglichen Konsum von Lebensmitteln mit unnötigem Zucker, den daraus resultierenden LKW-Ladungen an Plastik, die in die Weltmeere geschmissen werden und der Tatsache, dass alle “sechs Sekunden eine Fläche von etwa eines Fußballfeldes an Regenwald zerstört” wird, damit Palmöl und Soja neu angebaut werden kann.

“Es läuft viel zu viel schief in der Lebensmittelindustrie. Doch die großen Player aus Politik und Wirtschaft scheinen still zu stehen. Wir haben entschlossen, nicht mehr zu warten”, heißt es unter anderem in dem Beitrag. “Wir brauchen jede/n Einzelne/n von euch. Teilt diesen Beitrag mit #foodforanuworld in jedem Medium, das ihr finden könnt und entfacht mit uns eine Diskussion über die Lebensmittelindustrie von Morgen.”

Lena-Meyer-Landrut-Instagram-19.10.2020.png

Credit: lenameyerlandrut / Instagram

Mit jedem geteilten Post der Nu Company, welche versucht, Hebel zu finden, “um gesunde Ernährung und einen nachhaltigen Lebensstil von möglichst vielen Menschen zu vereinfachen”, wird ein Baum gepflanzt. Gemeinsam mit der Organisation Eden Reforestation Projects, welche bereits für Felder mit über 400 Millionen Pflanzen weltweit verantwortlich ist, wollen sie die Umwelt retten und dafür sorgen, dass die Nachfrage von Plastik schrumpft.

Zusätzlich zu Lenas Aufruf, den Beitrag zu teilen, konnte die Firma ihren Post im Übrigen ebenfalls im aktuellen Focus platzieren. Sollten nur 25 Prozent von Mayer-Landruts Follower den Beitrag teilen, würden 900.000 neue Bäume gepflanzt werden.