Der “The Voice”-Juror und Sunrise Avenue-Frontmann sprach nun erstmals über kriminelle Machenschaften, bei denen er vor Jahren seine Finger mit im Spiel hatte.

Samu-Haber.jpg

Credit: Offizielles Cover

Autobiografie “Forever Yours”
Bereits im Sommer 2020 kündigte Samu Haber seine eigene Autobiografie an, welche auf den Namen “Forever Yours” hört und Mitte Oktober 2020 erschienen war. Passend dazu stattete der Sunrise Avenue-Frontmann dem Team der “BILD”-Zeitung einen Besuch ab und sprach mit den Redakteuren über seine Vergangenheit. Der finnische Schönling war schließlich nicht immer so vornehm und hatte damals mit kriminellen Machenschaften zu tun. Als Jugendlicher soll er zum Beispiel im spanischen Sevilla bei einer Immobilienfirma beschäftigt gewesen sein, welche Touristen über den Tisch zog und ihnen Geld abluchste.

“Das Office war in einer Villa am Meer, die Chefs sahen aus wie Kino-Mafiosi”, erklärte der 44-Jährige und fügte unter anderem hinzu, dass er damals gutgläubige Touristen dazu gebracht hatte, an Gewinnspielen teilzunehmen, bei welchen sie als Gewinner hervorgingen. Doch die Prämien hatten einen Haken: “Das gehörte zum System. Dann haben wir sie in unsere Urlaubsressorts geführt und ihnen Ferienwohnrechte verkauft. […] Ich überzeugte die Leute mit meinem Charme. […] Es war nicht alles richtig, was ich tat, klar”, fügte der gutaussehende Musiker hinzu. Damals habe er das Abenteuer und den Nervenkitzel gesucht und “als junger Mensch Hunger nach dem Leben”, was ihm von “Firmen, für die ich arbeitete”, versprochen worden war. Doch irgendwann wurde es für den Finnen zu bunt, er und sein ehemaliger Kollege wurden polizeilich gesucht, woraufhin Haber in 1999 den Job kündigte und den Behörden in München den eigentlichen Drahtzieher präsentierte.

Möchte anderen Mut machen
Nach dem ausbleibenden Erfolg mit Sunrise Avenue hatte Samu Haber weitere kuriose Jobangebote angenommen und konnte am Ende der Kriminalität den Rücken zukehren, nachdem seine Gruppe erste Hits droppte. Nach über einem Jahrzehnt wird es gemeinsam dennoch nicht mehr weitergehen: Die Finnen werden in 2021 das letzte Mal gemeinsam auf der Bühne stehen und kündigten bereits eine Abschiedstournee an.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Sunrise Avenue (@sunriseavenue) on

Der Frontmann möchte mit seiner Autobiografie “Forever Yours” seinen Fans dennoch Mut machen und ihnen erklären, dass man aus jeder Situation entkommen kann. Auf seiner eigenen Website schrieb Haber folgende Worte nieder: “Ich hoffe, dass diese Geschichte einige junge Menschen irgendwo da draußen ermutigt, Vertrauen in sich selbst zu haben und ihre verrückten Träume gegen alle Widerstände zu verwirklichen. Vielleicht kann der ein oder andere dabei sogar ein paar der Fehler vermeiden, die ich gemacht habe. Andererseits gehören Fehler mit zum Leben, und es ist wichtig, aus ihnen zu lernen. Wenn ihr dann später mal euer eigenes Buch in Händen haltet, werdet ihr vielleicht sogar über einige von ihnen lachen können!”