Laut seinem Manager Stuart Camp hatte man dem britischen Ausnahmetalent in 2010 geraten, sich lieber seine roten Haare zu färben, damit er weltweit besser vermarktet werden könnte.

Ed-Sheeran.jpg

Credit: Isa Foltin / GettyImages

Eltern bedankten sich
Ed Sheeran ist einer der erfolgreichsten britischen Musiker aller Zeiten, kann vier Nummer-eins-Alben sein Eigen nennen und mehrfach in ausverkaufte Welttourneen starten. Auf der Bühne klammerte er sich stets an seine Gitarre und gestand in Interviews, dass er sich ohne das Instrument “nackt” vorkommen würde. Der sympathische junge Mann mit den roten Haaren schaffte ebenfalls ein Stigma ab und konnte sich für alle Personen einsetzen, welche dieselbe Haarfarbe haben. Es kam sogar so weit, dass sich Eltern bei dem mittlerweile 29-Jährigen bedankten, welcher ihren Kindern neue Möglichkeiten bot.

“Ich mochte [die] Schule nie besonders, aber ich war kein schlechter Schüler, eher mittelmäßig. […] Ich denke, jeder hat schon Mal Erfahrungen mit Mobbing gemacht, egal ob in der Schule oder außerhalb. Seit ich die Schule verlassen habe, nicht wirklich”, sagte Sheeran gegenüber “Quiez” und fügte im Interview mit dem “Q”-Magazin hinzu: “Eltern von Kindern mit roten Haaren kommen oft zu mir und sagen: 'Es ist cool, rote Haare zu haben.' Ich wurde in der Schule dafür gehänselt, es war das Auffälligste an mir. Heute lieben alle Prinz Harry und Rupert Grint [Harry Potter-Star].”

Manager meldet sich zu Wort
Dass Ed Sheeran jemals für seine roten Haare gefeiert wird, hatten einige Bosse im Musikbusiness nicht für möglich gehalten. Stattdessen soll man dem Briten vor seinem großen Durchbruch geraten haben, sich von seiner Naturfarbe zu trennen und diese zu färben. Das zumindest gestand sein Manager Stuart Camp, welcher das Ausnahmetalent in 2011 unter Vertrag nahm. Im Podcast “Straight Up” erklärte der Londoner: “Das andere Management trat tatsächlich von ihm zurück, weil sie sagten, dass er es zu nichts bringen würde. Er sollte das Loop-Pedal im Schrank lassen, seine Haare schwarz färben und das Rappen aufgeben.”

Neue Musik kommt
Camp erklärte ebenfalls, dass sich Fans von Sheeran schon bald auf neues Material freuen können: Nachdem Ed Vater der kleinen Lyra geworden war, war er scheinbar unglaublich kreativ und hat “ein oder zwei Alben” fertiggestellt.

“Wir haben wieder mit den Aufnahmen begonnen. Wir werden höchstwahrscheinlich eine CD zu dieser Zeit im nächsten Jahr veröffentlichen. Ich habe bereits auf ein Blatt Papier geschaut, auf welchem die Tracklist für ein Album nach dem nächsten geschrieben stand. […] Er ist immer in oder zwei Alben voraus”, fügte der Manager hinzu. Den kompletten Podcast kannst Du Dir hier noch einmal anhören: