Via Instagram-Story richtete sich der “OLAJUWON”-Interpret an seinen Kollegen und sprach ebenfalls den 187 Strassenbande-Fans Mut zu.

Farid Bang

Credit: Sebastian Reuter / GettyImages

Es klickten die Handschellen
Nach Verstößen gegen das Waffengesetz, dem Besitz von Betäubungsmitteln, einem versuchten Diebstahl und Körperverletzung klickten bei Gzuz die Handschellen. Im Juni 2020 musste er schließlich erneut vor Gericht erscheinen und hinterlegte seine Kaution, um bis zur Urteilsverkündung auf freiem Fuß sein zu können. Doch lange hatte es nicht gedauert:

Am frühen Dienstagmorgen, den 29. September 2020 wurde im Amtsgericht Hamburg der Fall abgeschlossen. Kristoffer Jonas Klauß, so sein bürgerlicher Name, wurde zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten verurteilt und muss zusätzlich noch 300 Tagessätze von 1.700 Euro an den Staat abdrücken. Die 510.000 Euro sollen sich nach der Einsicht seiner Kontoauszüge errechnet haben und müssen für das Mitführen einer illegalen Waffe überwiesen werden.

“Sie wussten, dass die Luft dünn war“, soll der Hamburger Amtsrichter Johann Krieten dem Angeklagten erklärt haben. Im Anschluss daran soll er das Urteil verkündet haben, woraufhin Gzuz nur den Kopf schüttelte und lächelte. “Wer, wenn nicht Sie, gehört in den Knast? Sie sind ein Sozialrüpel, Sie missachten die Regeln des sozialen Miteinanders auf das Übelste”, gab Krieten von sich, woraufhin der Rapper antwortete: “Sie auch!

Beendet wurde der Schlagabtausch mit folgenden Sätzen des Amtsrichters: “Das Schöne ist ja, ich habe hier das letzte Wort.”

#FreeGzuz
Direkt nach der Urteilsverkündung und diversen Postings von Pressevertretern haben sich nicht nur seine Fans zu Wort gemeldet, sondern auch Rapper Farid Bang. Dieser steht auf der Seite des Hamburgers und rief dessen Fans sogar auf, ihm dank Streams ordentlich Geld in die Tasche zu spülen.

“Yo Gzuz! Ich habe das Urteil gelesen. Sehr sehr schade, wie man sich versucht, auf deinem Rücken zu profilieren. Was für eine Schikane dahinter steckt - meiner Meinung nach. Weil ich denke, das Urteil ist alles andere als gerechtfertigt. Ich bin kein Richter, ich bin kein Staatsanwalt. Aber man sollte auch berücksichtigen ,dass du Familienvater und Steuerzahler bist und kein krimineller bist. Du bist ein Künstler, Musik. Aber das wollen viele Leute nicht wahrhaben. Aber das wollen viele Leute nicht wahrhaben und die tun so, als würdest du aktiv kriminell sein. Obwohl du Rapper bist, Musik. Bruder, Kopf hoch. Schade, wie das gelaufen ist. Ich wünsche dir alles Gute Bruder. Und wenn ich was für dich tun, lass es mich wissen”, erklärte Farid Bang in einem Selfie-Video auf Instagram und fügte hinzu: “Ansonsten an alle Gzuz-Fans, 187-Fans und Deutschrap-Fans: Supportet Gzuz und streamt seine Musik. Power!”

Farid Bang

Credit: faridbangbang / Instagram

Bonez MC, Maxwell, Sa4 und LX, welche allesamt Kumpels des verurteilten Rappers sind, haben sich zum redaktionellen Zeitpunkt noch nicht zu Gzuzs Verhaftung im Netz zu Wort gemeldet.