Statt den fast Dreijährigen aus der Öffentlichkeit herauszuhalten, hat sich Drake dazu entschlossen, seinem Sohn zum ersten Tag im Kindergarten zu gratulieren und ein neues Foto von ihm zu teilen.

Drake.jpg

Credit: John Phillips / GettyImages

Junge war ein Geheimnis
Monatelang konnte Drake ein Geheimnis für sich behalten, welches sein Leben komplett auf den Kopf gestellt hatte. Mit der ehemaligen Pornodarstellerin Sophie Brussaux hatte sich der Superstar nach eigenen Angaben nur zweimal getroffen und sie direkt geschwängert. Am 12. Oktober 2017 kam Adonis zur Welt, über welchen Drake im Interview mit LeBron James erstmals öffentlich sprach.

“Ich möchte meinem Sohn erklären können, was passiert ist. Doch ich möchte nicht, dass er seine Mutter nicht liebt. Ich will nicht, dass die Welt sauer auf seine Mutter ist. […] Wir sind beide in dieser Situation gelandet und sind beide dafür verantwortlich. Egal was passiert, ich habe eine bedingungslose Liebe für die Mutter meines Kindes, weil ich möchte, dass er seine Mutter liebt und ich diese Energie projizieren muss.”

Passend dazu entschieden sich Drake und Sophie einige Bilder des Kleinen ins Netz zu laden, damit Fans des Superstars einen weiteren Einblick in sein Leben bekommen können. Im März 2020 veröffentlichte der “Scorpion”-Interpret unter anderem folgende Schnappschüsse:

Erster Tag im Kindergarten
Adonis selbst darf ab und zu auch bei Papa Drake aufwachen, welcher fast 6.000 Kilometer entfernt im kanadischen Toronto residiert, während der Sophie mit ihrem ersten Kind in Frankreichs Hauptstadt wohnt. Und genau dort wird der kleine Mann auch zur Schule gehen:

Am Mittwoch, den 09. September 2020 verbrachte Adonis den ersten Tag im Kindergarten und wurde selbstverständlich von seiner Mutti dorthin begleitet:

Auch Drake veröffentlichte ein Foto von seinem Sohnemann, welches scheinbar bei seinem letzten Besuch in Kanada aufgenommen worden war. Sein eigen Fleisch und Blut stand vor dem verdunkelten SUV in der eigenen Einfahrt, passend dazu erklärte der Superstar, dass seinem Kind “die Welt gehören” würde und er stolz auf den kleinen Mann sei.

Informationen bezüglich der Schule, den Zukunftsplänen für Adonis und der Abmachung mit Sophie Brussaux sind unterdes noch nicht ans Licht gekommen. Stattdessen gestand Drake, dass es für ihn eine Erleichterung sei, Bilder von seinem Sohn ins Netz zu stellen.

“Ich habe diese Fotos gepostet und es war großartig für mich. Es war großartig, dass ich das mit der Welt teilen kann. Es war nicht einmal etwas, worüber ich mit jemandem gesprochen habe oder was ich geplant habe. Ich bin gerade eines Morgens aufgewacht und dachte, weißt du was? Es ist etwas, was ich tun möchte. Ich möchte in der Lage sein, Orte mit meinem Sohn zu besuchen und Erinnerungen mit meinem Sohn zu teilen. Ich möchte nicht jeden dazu bringen, sich verstecken zu müssen, nur weil ich eine Entscheidung in meinem Leben getroffen habe … Weiß du? Wegen des Berühmtseins. Ich wollte mich nur davon befreien”, sagte Drake im Interview mit Lil Wayne während dessen “Young Money Radio”-Show auf Beats 1.