Nachdem Capi am 24. Juli 2020 in Kooperation mit Clueso und KC Rebell die Single “Andere Welt”  droppte und ein heikles Thema ansprach, meldeten sich unglaublich viele Eltern bei dem Rapper und bedankten sich für seine emotionalen Worte.

Capital-Bra.png

Credit: Ivan Filatov

Drop von Kollabo
Bereits im Januar 2020 hatte Capital Bra ein erstes Snippet in seiner Instagram-Story präsentiert und eine Kollaboration mit Clueso bestätigt. Seine Fans mussten gut sechs Monate warten, bevor der eigentliche Song veröffentlicht worden war und das hatte auch einen Grund: Das Duo wollte nicht zu Zweit bleiben, sondern stellte beim Management von KC Rebell einen Antrag und ließ den Rapper eine Strophe aufnehmen. Perfektioniert hatten sie den Streich am Ende gemeinsam, während Beatzarre und Djorkaeff ihren Song “Andere Welt” produzierten und abmischten.

Capi selbst ließ unter anderem folgende Zeilen von sich und rappte über ein heikles Thema:

“In ihrer Welt gibt's keine YouTube-Blogger
Sie geht auf die Knie für 'ne Kapsel Koka

Vor ein paar Jahr'n war sie noch schüchtern
Jetzt ist sie seit Jahren nicht mehr nüchtern
Tausende Probleme, Eltern, die sie abfucken
Er redet von Liebe, aber zwingt sie dann zum Anschaffen
Denn dieser Bastard lässt ihr wieder keine Wahl
Sie kann die Schulden bei dem Dealer nicht bezahl’n
Ein letzter Schuss und alles dreht sich
Sie ist zu tief gefallen, tiefer geht's nicht”

Auch ein zum Stück passendes Musikvideo wurde mit allen drei Künstlern aufgenommen, welches innerhalb von sechs Tagen rund 3,4 Millionen Mal angeklickt worden war und hier noch einmal betrachtet werden kann:

Eltern melden sich bei ihm zu Wort
Dass das Thema Drogen endlich in einem Rap-Song gemacht und sachlich betrachtet worden war, scheint bei der breiten Masse gut anzukommen. Auf Platz drei der Midweek-Charts können sich Capital Bra, Clueso und KC Rebell aktuell wiederfinden und schaffen es in den kommenden Stunden vielleicht sogar noch Ufo361 mit “Shit Changed” und Apache 207 mit “Unterwegs” zu überholen, bevor die Rankings offiziell beglaubigt und veröffentlicht werden.

Capi selbst meldete sich via Instagram zu Wort und erklärte seinen Fans, wie unglaublich das Feedback zu “Andere Welt” gewesen war. Vor allem Eltern sollen ihn kontaktiert haben, welche im Eigenheim Probleme mit ihren Kindern haben, die abhängig sind. Dazu sagte er: “Bratans, Bratinas, Braturas. Was geht ab? Ich hoffe, euch allen geht es gut. Ich wollte euch allen einmal danke sagen. Noch einmal danke sagen. Noch nie haben mir so viele Eltern geschrieben wegen einem Song. Noch nie! Noch nie. Sowas habe ich noch nie erlebt. Ich habe schon so viel Musik gemacht und ich bin sehr sehr stolz drauf. Ich bin sehr sehr stolz drauf, euch diese Kraft geben zu können, um Drogenprobleme zu besiegen, um Zuhause diese Probleme zu besiegen.”

Abschließend richtete sich Capital Bra direkt an seine Supporter und dessen Eltern und fügte hinzu: “Ihr schafft das, bei euch wird alles gut!”

Capital-Bra-bedankt-sich-bei-Fans-und-Eltern.png

Credit: capital_bra / Instagram

Der zweifache Vater selbst soll den Drogen im Übrigen auch abgeschworen haben und kümmert sich lieber um seine Familie. Passend dazu versucht er aktuell einiges an Muskelmasse anzutrainieren und präsentierte seinen Supportern schon häufiger seinen durchtrainierten Körper.