Seit dem 08. Juli 2020 kann man sich von Harry Styles Stimme in den Schlaf wiegen lassen. Der britische Sänger hat die Gute-Nacht-Geschichte “Dream With Me” aufgenommen und auf der Meditations-App Calm veröffentlicht.

Harry-Styles.jpg

Credit: Rich Fury / GettyImages

Erholung ist wichtig
In Corona-Zeiten müssen sich diverse Musiker, welche aktuell nicht auf Konzertreise gehen und somit Geld verdienen können, etwas Neues einfallen lassen. Währen die Jungs von Rammstein demnach einige Weine und hochprozentige Spirituosen auf den Markt gebracht haben, arbeitete Rihanna an einer neuen Fenty-Kollektion und Kanye West kündigte seine Präsidentschaftskandidatur für die kommenden US-Wahlen an.

Ganz so extrem wollte es Harry Styles nicht angehen, sondern kooperierte mit der Meditations-App Calm und nahm seine eigene Gute-Nacht-Geschichte auf. “Dream With Me” - zu Deutsch: “Träum mit mir” - heißt seine Story, welche seine Fans nicht unbedingt in den Schlaf wiegen, sondern einfach nur entspannen soll.

“Schlaf und Meditation sind ein großer Bestandteil meiner Routine, ob ich daheim, im Studio oder auf Tour bin. Entspannung und Erholung sind genauso wichtig wie die Arbeit an sich”, erklärte der “Sign of the Times”-Interpret und fügte hinzu, dass eine entspannte Bettruhe für ihn das A und O sei. “Das Finden des Gleichgewichts hat meiner körperlichen und geistigen Gesundheit unendlich geholfen. Es hat mein Leben verändert. Ich freue mich so sehr darüber, mit Calm während einer Zeit zusammenzuarbeiten, in der die Welt jede Heilung braucht, die sie bekommen kann. Behandelt Leute mit Güte.”

Harry-Styles-X-Calm.png

Credit: Picture: PH

Harry selbst hat in die App Calm bereits im Jahr 2018 investiert, als die Entwickler nach Sponsoren gesucht hatten. Neben dem britischen Musiker gibt es weitere Superstars, welche nicht nur eigene Geschichten aufgenommen, sondern auch Schlaflieder hochgeladen haben. LeBron James, Matthew McConaughey, Kelly Rowland und Lucy Liu sind nur einige der Promis, welche seither alle Fans in den Schlaf wiegen können.

Therapie
Dass Styles die Liebe zur Meditation gefunden hat, ist für seine Fans kein Geheimnis mehr. Der britische Schnuckel selbst befindet sich schon seit einigen Jahren in Therapie und muss die Erfolge, welche er vor allem mit den Jungs von One Direction verbuchen konnte, Stück für Stück verarbeiten. Panikattacken und Angstzustände hatten damals sein Leben bestimmt, wie der Künstler im Interview mit dem “Rolling Stone”-Magazin gestanden hatte und hinzufügte, dass er sich davor gefürchtet hatte “eine falsche Note” zu singen.

Mittlerweile gesteht sich Harry Fehler ein, hat wunderbare Anhänger welche ihn auch weiterhin supporten und ihn nicht an den Pranger stellen würden, sollte er einmal einen Texthänger haben oder nicht abliefern können.