LIVE
-

Harry Styles Starprotrait

von bigFM Staff
|
11.11.2019 - 13:46

Fotos

Steckbrief

Vorname: 
Harry Edward
Nachname: 
Styles
Geburtstag: 
1. Februar 1994
Geburtsort: 
Redditch, Großbritannien
Sternzeichen: 
Wassermann
Größe: 
Wassermann

Discographie

2011
Up All Night (One Direction)
2012
Take Me Home (One Direction)
2013
Midnight Memories (One Direction)
2014
Four (One Direction)
2015
Made In The A.M. (One Direction)
2017
Harry Styles
2019
Fine Line

Facts

Krasse Fan-Liebe

Um Harry Tribut zu zollen, releaste Kelsy Karter nicht nur einen gleichnamigen Song, sondern ließ sich scheinbar auch ein Bild des Musikers ins Gesicht tätowieren.

Klick zum Artikel

Edler Spender

Während er auf seiner selbsternannten “Harry Styles – Live on Tour”-Weltreise war, kooperierte der “Sign of the Times”-Interpret mit 62 Wohltätigkeitsorganisationen und spendete über eine Million Euro für den guten Zweck.

Klick zum Artikel

Depression

Harry Styles spricht über seine Depressionen, er erklärte, dass er nach dem Ende von 1D in ein tiefes Loch gefallen sei, alles hinwerfen wollte und eine enorme Blockade überwinden musste.​

Klick zum Artikel

Vier Brustwarzen

Der schnuckelige Brite erklärte im Interview mit Chelsea Handler, dass er tatsächlich vier Brustwarzen hat und wollte der Moderatorin diese im gleichen Atemzug noch präsentieren.

Klick zum Artikel

Haribo-Regen

Nachdem der “Sign of the Times”-Interpret bei seiner Show in London mit Gummibärchen beschmissen wurde, schlug er seinem werfenden Fan einen Deal vor und konnte sich so vor einem weiteren Haribo-Regen schützen.

Klick zum Artikel

Biografie

Leben:
Sänger und Songwriter Harry Edward Styles wurde 1994 in Redditch, Worcestershire, England, geboren. Seine Eltern sind Desmond „Des“ Styles und Anne Twist. Nach der Trennung seiner Eltern lebten er und seine ältere Schwester Gemma mit der Mutter in Holmes Chapel, südwestlich von Manchester. Die Mutter heiratete erneut, Styles hat also auch noch einen Stiefbruder und eine Stiefschwester. Harry besuchte die Holmes Chapel Comprehensive School, er liebte damals schon das Singen und coverte Elvis Presley Lieder, in seiner Schulzeit war er Leadsänger der Band White Eskimo und sie gewannen sogar einen lokalen Band-Contest.

Musikkarriere und Rekorde:
Seine Musikkarriere begann im Jahre 2010, als er auf Vorschlag seiner Mutter bei der britischen Castingshow The X Factor vorsang. Er schied als Solo-Sänger frühzeitig aus, wurde jedoch zurückgeholt um mit vier anderen Kollegen, Niall Horan, Liam Payne, Louis Tomlinson und Zayn Malik, die Boy-Band One Direction zu formen. Sie erreichten den dritten Platz und unterzeichneten einen Vertrag mit Syco, dem Plattenlabel von Entertainment-Mogul Simon Cowell. One Direction schafften es vier Mal mit einem Studioalbum an die Spitze der Billboard 200 und hatten fünf Singles in den ersten fünf Platzierungen der Billboard Hot 100. One Direction wurden die erste britische Gruppe, dessen Debütalbum Nummer 1 in den Vereinigten Staaten erreichte. Ihr drittes Album, Midnight Memories mit den Hitsingles „Story of my Life“ und „Best Song Ever“ wurde zum meistverkauften Album des Jahres gekrönt. Ihre darauffolgende „Where We Are“ Tour wurde die umsatzstärkste Tour des Jahres 2014 und ist bis heute die kommerziell erfolgreichste Tour einer Gesangsgruppe aller Zeiten. „One Direction: This Is Us“ ist ein Dokumentar- und Konzertfilm über die Gruppe aus dem Jahr 2013, aus der Regie von Morgan Spurlock. Hier bekommen Fans eine Einsicht in das turbulente Leben der Bandmitglieder, die auf Konzerten, Auftritten und auch Behind-the-scenes mitgefilmt werden. Der Film nimmt über 68 Millionen Dollar an den Kinokassen ein.
Zusammen gingen sie auch vier Mal auf Welttournee, bis sie sich 2016 für einen undefinierten Zeitraum trennten. One Direction haben 7,6 Millionen Alben und 26 Millionen Singles in Amerika verkauft und unter anderem sieben Brit Awards gewonnen, sieben American Music Awards, sechs Billboard Music Awards und vier MTV Video Music Awards.
Harry Styles unterschrieb im selben Jahr als Solokünstler bei Columbia Records. Sein namensgebendes Album wurde ein Jahr darauf veröffentlicht und erreichte in 14 Ländern die Spitze der Charts, die Debütsingle „Sign of the Times“ in sieben Ländern und gewann den Brit Award für Britisches Video des Jahres.

Schauspielkarriere:
2017 debütierte er auch als Schauspieler in Christopher Nolans Kriegsfilm Dunkirk, welcher ein Kinohit wurde. Er spielte einen britischen Soldaten, der Teil der Operation Dynamo im Zweiten Weltkrieg war und konnte sich gegen hunderten Konkurrenten durchschlagen, um die Rolle zu ergattern.

Liebe:
Harry hatte 2011 eine kurze Beziehung mit der britischen TV- und Radio Moderatorin Caroline Flack, die er durch ihre Rolle als Co-Moderatorin von The Xtra Factor kennenlernte, in der sie aktuelle und ehemalige X Factor Teilnehmer interviewte. Für viele war die Beziehung auf Grund des Altersunterschiedes ein Skandal, sie war damals 31 und er gerade einmal 17 Jahre alt. 2012, nach Veröffentlichung von One Directions zweitem Album, datete Harry für kurze Zeit Pop-Sternchen Taylor Swift. Was nach der Trennung blieb, sind einige Songs, die allem Anschein nach über die Beziehung geschrieben wurden, darunter Taylor's „I Knew You Were Trouble“. Eine weitere Beziehung mit einer äußerst bekannten Dame ging Harry 2013 mit Kardashian-Schwester Kendall Jenner ein, nach wenigen Monaten sollen die beiden aber schon wieder getrennte Wege gegangen sein. Sie fanden im Jahr 2015 zurück zueinander, verbrachten Neujahr gemeinsam und wurden auf gemeinsamen Dates gesichtet, schon bald schien es aber wieder aus zu sein. Zu Harrys weiteren vermeintlichen Eroberungen zählen Model Emma Ostilly, die auch in One Directions Musikvideo „Gotta Be You“ mitspielte, Reality-Star Caggie Dunlop („Made in Chelsea“), seine ehemalige X Factor Jurorin und Pussycat Dolls-Frontfrau Nicole Scherzinger, Rod Stewarts Tochter Kimberly und eine Reihe an Victoria's Secret Models.

Soziales Engagement:
Zusammen mit One Direction Mitglied Liam Payne engagierte sich Styles 2013 für eine Krebshilfe Organisation, wurde deren Botschafter und konnte $800.000 Dollar über eine Online-Fundraising-Plattform generieren. Für weitere Kampagnen engagierte er sich für den Brunnenbau in Indien oder spendete sein Haar an eine Organisation, die Echthaarperücken für Kinder, die an Krebs leiden, herstellt. Während seiner Karriere als Solokünstler spendete er die Einnahmen einiger seiner Konzerte an Wohltätigkeitseinrichtungen, er war auch Teil des We Can Survive Konzerts, das gehalten wird um Bewusstsein für Brustkrebs-Erkrankte zu schaffen und dessen Einnahmen an die Young Survival Coalition gehen. Nach seiner ersten Tour im Alleingang hatte er mehr als $1.2 Millionen an Spenden durch den Verkauf von Konzert Tickets und Fanartikel, gesammelt, er setzte sich während der Tour auch gegen Einweg Plastik und für Recycling ein. Styles ist auch ein Vertreter für Geschlechtergleichstellung und für die LGBTQ-Gemeinde, unter anderem designte er ein Regenbogen-T-Shirt, dessen Erlös an eine amerikanische Organisation ging, die Mobbing auf Grund von sexueller Orientierung bekämpft. Auch für strengere Waffenkontrolle in den USA hat sich der Sänger stark gemacht.