Nachdem der Streifen bereits im Vorspann der ersten “Where Do We Go?”-Shows angelaufen war, veröffentlichte Eilish den Kurzfilm auf YouTube und wird von Millionen von Menschen bewundert.

Billie-Eilish.png

Credit: Universal Music

Kurzfilm veröffentlicht
“Wenn das, was ich trage, gemütlich ist, bin ich keine Frau. Wenn ich einige Kleidungsstücke ablege, bin ich eine Schlampe. Obwohl du noch nie meinen Körper gesehen hast, bewertest du diesen trotzdem. Warum?!” - Mit genau dieser Aussage schrieb Billie Eilish bereits im März 2020 weltweit Schlagzeilen, nachdem sie den Auftakt ihrer “Where Do We Go?”-Welttournee in Miami feierte. Bevor die 18-Jährige vor allen angereisten Fans auf der Bühne stand, ließ sie einen Kurzfilm laufen, den sie selbst vertont hatte und machte ihren Hatern damit eine Ansage. Das Thema Bodyshaming steht demnach im Vordergrund und soll allen die Augen öffnen.

Und siehe da? Fast drei Monate nach der ersten Präsentation des Kurzfilms hat sich die US-Amerikanerin dazu entschlossen, den Streich ein für alle Mal in voller Länge auf YouTube zu präsentieren. “NOT MY RESPONSIBILITY” - auf Deutsch: “Nicht meine Verantwortung” - nannte sie den Clip und thematisierte in diesem die Tatsache, dass die Meinungen anderer über ihren Körper absolut irrelevant für sie sein sollten.

“Kennt ihr mich? Kennt ihr mich wirklich? Ihr habt Meinungen über meine Meinungen, über meine Musik, über meine Kleidung, über meinen Körper. Manche Leute hassen, was ich anziehe -  manche loben die Kleidung. Manche Leute wollen damit andere bloßstellen - manche wollen mich bloßstellen. Aber ich merke immer, dass ihr mich beobachtet. […] Nichts was ich mache bleibt ungesehen. Und während ich eure Blicke und die Ablehnungen spüre … oder eure Erleichterung. Wenn ich mich so verhalten würde, [wie ihr es wollt,] könnte ich mich nie frei bewegen”, erklärte Eilish unter anderem im Clip und fügte hinzu: “Möchtet ihr, dass ich kleiner bin? Schwächer? Weicher? Größer? Soll ich ruhiger sein? Provozieren dich meine Schultern? Oder mein Busen? Ist es mein Bauch, meine Hüften, der Körper, mit dem ich geboren wurde? Ist es nicht das, was du wolltest ... Wenn das, was ich trage, gemütlich ist, bin ich keine Frau. Wenn ich einige Kleidungsstücke ablege, bin ich eine Schlampe. Obwohl du noch nie meinen Körper gesehen hast, bewertest du diesen trotzdem. Warum?!”

Das Video kannst Du Dir hier noch einmal ansehen:

Möchte andere nicht verunsichern
Dass Billie Eilish schon seit Jahren nur XXL-Kleidung trägt, ist all ihren Fans bekannt. Die 18-Jährige erklärte ebenfalls schon häufiger, dass sie mit großen Brüsten gesegnet sei und ihre Fans demnach nicht verunsichern möchte, sollte sie in einem engen Top auf der Bühne stehen. Solch einen Stil werden ihre Supporter dennoch früher oder später zu sehen bekommen, wie die “bad guy”-Interpretin im Interview mit “ELLE” gestand.

“Ich bin bald eine Frau. Ich möchte meinen Körper zeigen. […] Ich muss weite Shirts tragen, damit ihr euch nicht wegen meiner Brüste unwohl fühlt! […] Ich sehe gut darin aus [im Tanktop]. Ich wurde verdammt nochmal mit Brüsten geboren, Alter. Ich wurde mit einer DNA geboren, die mir riesige Brüste bescheren würde. Jemand mit kleineren Brüsten könnte problemlos ein Tanktop tragen. Wenn ich aber das gleiche Top anziehen würde, würde man mich slut-shamen, weil meine Brüste groß sind. Das ist doch dumm. Es ist das gleiche Shirt!”