Passend zu der Verlegung ihrer angekündigten Konzertreise konnte Sarah Connor das fünfjährige Jubiläum ihrer ersten in deutsch eingesungenen LP feiern und veröffentlichte das alternative Coverbild von “Muttersprache”.

Sarah-Connor.jpg

Credit: Andreas Rentz / GettyImages

Tournee musste verlegt werden
“Wir haben jetzt 5 Wochen (Zwangs-)Pause von Schule und Sociallife und somit endlich mal wieder richtig Zeit für uns.. Schon komisch, wenn das Leben plötzlich so anhält.. Ich habe mich entschieden, dieses Ding als geschenkte Zeit anzunehmen.. aber wir sprechen in 2 Wochen nochmal”, schrieb Sarah Connor Mitte März 2020 via Instagram nieder und fügte hinzu: “Ich vermisse Euch und die Konzerte und die Musik ... und ich hoffe sehr, dass wir uns diesen Sommer wie geplant sehen …”

Eigentlich hatte die “Vincent”-Interpretin 28 Shows für den Sommer 2020 geplant und erklärte zu den “Herz Kraft Werke”-Stopps: “Ich bin wieder fit, hab AKUTE VERMISSUNG und darum eine ÜBERRASCHUNG!!!! Während mein Team schon mit Hochdruck an den Nachholterminen arbeitet, freue ich mich wie irre über folgende News: Weil ihr mir in diesem Jahr die Bude eingerannt habt, alle Termine bis unters Dach ausverkauft waren und so viele Nachfragen von Euch kamen, hab ich mir gedacht, wir machen‘s einfach NOCHMAL!!!!

Doch “NOCHMAL” machen kann sie jenen Spaß erst einmal nicht - Wie mittlerweile in ganz Deutschland bekannt sein sollte, dürfen bis Ende August 2020 keinerlei Shows oder Events mit einer Besucherzahl von 500 Personen stattfinden. Und so musste Sarah Connor ihre angekündigte Konzertreise ebenfalls auf einen späteren Zeitpunkt verlegen. Die Daten, so sagte die Musikerin, seien mittlerweile von den Booking-Agenten bestätigt worden, sodass sich ihre Fans auf Nachholtermine freuen können.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Sarah Connor (@sarahconnor) on

Fünf Jahre “Muttersprache”
Sarah Connor konnte sich bereits mit ihrer zweiten jemals veröffentlichten Single - “Let’s Get Back to Bed – Boy!" - in die Herzen von ihren Fans singen, mehrere Nummer-eins-Hits und -Alben droppen und entschied sich nach unter anderem LongPlayern wie “Naughty but Nice" und “Real Love" dazu, in ihrer Muttersprache zu singen. Im Jahr 2015 releaste die aus Delmenhorst stammende Künstlerin schließlich das gleichnamige Werk und konnte über 1,1 Millionen Kopien an den Mann bringen. In Deutschland allein wurde “Muttersprache” mit Elffachgold ausgestattet, in Österreich erreichte die CD Doppelplatin.

Und genau jenen Erfolg feierte Sarah Connor zum fünfjährigen Jubiläum mit ihren Fans und präsentierte das alternative Coverbild zur LP:

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Sarah Connor (@sarahconnor) on

“Heute vor 5 Jahren ist mein erstes deutschsprachiges Album ‘Muttersprache’ erschienen und mit diesem Album bin ich auf eine fantastische Reise gegangen, die bis jetzt anhält und hoffentlich noch ganz lange weitergeht - und mich bald wieder zu Euch führt! Dieses Bild war die erste Idee zum Cover. Ich wollte etwas, das man mit Worten und Sprache verbindet und das trotzdem sinnlich ist.. am Ende war es mir aber zu sexy und hätte zu sehr von der Musik und meinen Geschichten abgelenkt. Ich glaube, jetzt könnt ihr damit umgehen”, schrieb Sarah Connor zum Schnappschuss nieder und fügte hinzu, dass “das endgültige Cover von ‘Muttersprache’ ein Foto vom Strand in Barcelona” war.

Hier geht’s zur fünf Jahre alten LP: