Während Hafti mit Shirin David und der Kollabo “Conan & Xenia” nur auf Platz vier landete, konnte Apache 207 seinen dritten Nummer-eins-Hit droppen.

apache-207-platte-ep.jpg

Credit: Offizielles Cover

Neue Single, neues Album
Es ist endlich so weit: Apache 207 hat die Promo-Phase für sein Debütalbum eingeläutet und eine neue Single gedroppt. Das gute Stück hört auf den Namen “Fame”, wurde am 08. Mai 2020 veröffentlicht und konnte innerhalb der ersten Woche über 10,2 Millionen Streams auf Spotify generieren. Passend dazu hatte der aus Ludwigshafen am Rhein stammende Künstler ebenfalls ein Musikvideo ins Netz geladen, das mit 6,1 Millionen Klicks als voller Erfolg abgestempelt worden war.

Seine Fans feierten die Visualisierung, für welche sich Apache 207 etwas ganz Besonderes hat einfallen lassen: Demnach schlägt er ab jetzt ein neues Kapitel in seinem Leben auf und erinnerte an alle anderen Tracks und den dazu passenden Videos. In einer Lagerhalle besichtigte er Szenen aus Clips von unter anderem “Kleine H**re”, “NoNo”, “Kein Problem” und “Roller” und bestätigte ebenfalls den Drop seines Debütalbums.

Treppenhaus” wird der erste offizielle LongPlayer des Newcomers heißen und soll am 31. Juli 2020 erscheinen:

Dritte Nummer-eins-Single
Eine Woche ist seit dem Drop von “Fame” mittlerweile vergangenen und siehe da? Apache 207 konnte sich gegen all seine Kollegen und Kolleginnen durchsetzen und die Spitze der deutschen Charts im Sturm erobern. Wie der Künstler mit den wunderschönen langen Haaren wohl seinen dritten Nummer-eins-Hit - nach “Roller” und “Wieso tust Du dir das an?” - feiern wird?

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Apache 207 (@apache_207) on

Die genaue Positionierung der gesamten Top 10 wurde zum redaktionellen Zeitpunkt noch nicht veröffentlicht. Haftbefehl und Shirin David, welche am Freitag, den 08. Mai 2020 ebenfalls einen neuen Streich gedroppt hatten, konnten ihrem 1,98 Meter großen Kollegen dennoch nicht das Wasser reichen und landeten mit “Conan & Xenia” auf Platz vier. MoTrip und seine Interpretation von Max Giesingers “80 Millionen”, welche nach der Ausstrahlung von “Sing meinen Song - Das Tauschkonzert” releast worden war, schaffte es auf Rang 60 in den deutschen Charts.

Herzlichen Glückwunsch!