Während der Selbstisolierung in der aktuellen Pandemie gibt es im Hause Bohlen-Walz eine Aufgabenverteilung der besonderen Art.

Dieter-Bohlen-and-Carina-Walz.jpg

Credit: Franziska Krug / GettyImages

Bohlen während der Quarantäne
Dieter Bohlen und seine 30 Jahre jüngere Herzdame Carina sind schon seit einer Weile zusammen und brachten in 2011 und 2013 die beiden gemeinsamen Kinder zur Welt. In Tötenden verbringt die Familie aktuell die Corona-Quarantäne und hat eine Aufgabenteilung der besonderen Art. Laut dem Pop-Titan hätte es seine Lebensgefährtin demnach “am schlechtesten” erwischt, welche sich nicht nur um das Essen, sondern auch das komplette Eigenheim kümmern und dieses sauber machen muss. “Wir helfen alle. Ich habe gekocht gestern, ohne Flachs”, fügte Bohlen gegenüber den Spot on News hinzu und plauderte aus, dass es Spaghetti am Vortag gab.

Beim Thema Homeschooling hat der 66-Jährige dennoch nicht viel zu melden und bat seine Carina um Hilfe. Die Arbeitsteilung sei demnach so geregelt, dass sich der DSDS-Juror um die Fächer Musik und Sport kümmern würde. Alles andere würde in den Aufgabenbereich seiner Lebensgefährtin fallen. “Ich mache Sport mit den Kindern und Carina macht Mathe und Deutsch und Malen vielleicht ein bisschen. […] Musik mache ich natürlich auch. Die richtigen Fächer macht aber Professorin Carina Walz.”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Dieter Bohlen mit Carina (@dieterbohlen) on

Manipulierte Charts?!
Dieter selbst konnte erst vor wenigen Wochen den Sieg vom neuen Deutschland sucht den Superstar-Gewinner Ramon Roselly feiern. Der Schlagersänger konnte sich mit einem noch nie zuvor aufgestellten Zuschauervoting die Krone schnappen und seine Debütsingle an der Spitze der Charts platzieren. “Nach so einem sensationellen Sieg - mit 80 Prozent Vorsprung - ich glaube, das hatten wir nie bei DSDS. Da hätte ich ihn gerne abgeknuddelt”, erklärte Bohlen.

Doch ganz so positiv auf die Charts war er nicht immer gestimmt. Stattdessen sagte der Pop-Titan Anfang Februar 2020, dass alles “kalkuliert” sei und man mit “natürlichen Stimmen” nicht mehr weit kommen würde …

“Das ist ja heute keine Musik mehr in den Charts, das ist alles kalkuliert. Es ist schwer in einem Markt, wo 90 Prozent der Nummern in den Charts nur noch Autotune sind, wo kaum noch natürliche Stimmen zu hören sind. In einem Markt, wo Mariah Carey in Hamburg nur noch vor knapp 4000 Zuschauern singt und die Tournee von Céline Dion auch nicht mehr gut läuft”, sagte der 66-Jährige im Interview mit der “BILD”-Zeitung, welcher anschließend gegen diverse Rapper stichelte. “Heute hört man in jeder Shisha Bar Sätze wie: 'Du brauchst dir das nicht anhören, lass das einfach auf Dauerschleife laufen'. Mir kann keiner erzählen, dass Titel 1,6 Millionen Mal am Tag von Leuten gestreamt werden. Die ganzen Charts sind im Moment manipuliert. […] Wir ändern ständig Sachen und wir gucken uns genau an, was beim Publikum ankommt und was nicht. Dabei geht es natürlich immer darum, den Zuschauern das zu zeigen, was sie mögen. Das sind auf jeden Fall die Castings, die schon seit Anfang an megagut ankommen.”

Na, ob sein Schützling Roselly und die von Bohlen produzierte Single “Eine Nacht” ebenfalls durch “Manipulation” an der Spitze des deutschen Rankings zu finden war?!