Seit vier Jahren ist Max im Alleingang unterwegs und sprach nicht nur über seine Ex-Freundinnen, sondern auch seine Vorlieben bei den Ladys.

Max-Giesinger.jpg

Credit: Simon Hofmann / GettyImages

Noch immer Single …
Seitdem Max Giesinger im Jahr 2011 bei der Castingshow “The Voice of Germany” ins Finale gekommen war und sich mit Coach Xavier Naidoo bis auf Platz vier vorkämpfen konnte, hat sich sein Leben verändert. Der in Waldbronn geborene Sänger schaffte nicht nur mit seinem Hit “80 Millionen” seinen eigentlichen Durchbruch, sondern konnte auch seinen Track “Wenn sie tanzt” im kompletten deutschsprachigen Bereich in den Rankings positionieren und wurde bereits mit Platin ausgestattet. Auch als Jury-Mitglied bei “The Voice Kids” kann er seine Fans vom Hocker hauen. Doch warum scheint es Karriere-technisch rund zu laufen, während Giesinger im Privatleben noch immer zurückstecken muss?

Genau diese Frage hatte der 1,76 Meter kleine Musiker im Interview mit RTL beantwortet: “Ich bin seit vier Jahren Single. Ich hab' keine, ganz einfach. Ich bin noch auf der Suche. Selbst wenn man mal 'ne coole Socke kennenlernt, ist man nach vier Wochen wieder weg und dann verläuft sich das im Sande”, so Max. “Es muss ein bodenständiges Mädel sein, dass eine Leidenschaft hat. Und sie muss einen guten Sinn für Humor haben, man muss gut zusammen lachen können. Sie sollte keinen Kopf größer sein. Das fände ich auch gut.”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Max Giesinger (@maxgiesinger) on

Im Gespräch mit der GALA fügte der Herzensbrecher schließlich hinzu, dass er seine Herzdame scheinbar noch immer nicht gefunden habe. “Ich bin ja jetzt in einem Alter, in dem man über vieles nachdenkt. Ich habe das nächste Level der Selbstreflexion erreicht ... und ich glaube, du hast komplett recht. [Dass ich keine Zeit für eine Beziehung habe], ist eine Ausrede! Wenn jetzt eine Frau kommen würde, mit der es zu 100 % passt … Nee. Obwohl, der Max vor drei Jahren hätte das vielleicht noch gemacht. Da wollte ich alles mitnehmen und habe an die Karriere gedacht. Aber heute muss ich es niemandem mehr mit meiner Musik beweisen. Ich bin seit vier, fünf Jahren gut unterwegs, habe auf jedem Konzert gespielt, auf dem ich spielen wollte, habe viel mehr erreicht, als ich überhaupt erreichen wollte, was ich mir jemals erträumt habe. Wenn ich jetzt also den richtigen Deckel finden sollte, spielt man vielleicht ein paar Konzerte weniger, um die Beziehung in den Griff zu bekommen. Also, mein Denken hat sich schon geändert.”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Max Giesinger (@maxgiesinger) on

Seit nunmehr vier Jahren ist der “80 Millionen”-Interpret demnach scheinbar im Alleingang unterwegs und scheint nun das Problem bei der Partnerwahl angesprochen zu haben. “Ich bin sehr klein leider, 1,78 Meter. Es kamen auch schon Frauen zu mir, beim Backstage-Fantalk, da habe ich schon öfter gehört: 'Du bist ja klein. Du bist ja richtig klein.‘ Also fast schon so: 'Ey, was nimmst du dir raus, so klein zu sein?‘ Das fand ich nicht so cool.”

“Meine ganzen letzten Freundinnen, die waren immer dunkelhaarig”, sagte der Musiker ebenfalls und schloss Ladys mit anderen Haarfarben dennoch nicht aus. “Ich kann eine Rothaarige total attraktiv finden, aber auch eine Blonde oder eine Dunkelhaarige, das ist Freestyle. Es muss halt irgendwie etwas da sein.”