Um mit der Corona-Krise umgehen zu können, haben sich Silbermond für einen neuen Track entschieden, welcher die aktuelle Situation genauer beschreibt.

Silbermond.jpg

Credit: Toni Passig / GettyImages

Comeback geglückt
Mit Nummer-eins-Alben wie “Laut gedacht" und “Nichts passiert" konnten Silbermond zwischen 2004 und 2015 über sechs Millionen Exemplare an ihre Fans bringen und nahmen sich im Anschluss an den Drop ihres fünften LongPlayers “Leichtes Gepäck” eine Auszeit. Genau diese war fast vier Jahre später beendet worden, die deutsche Pop-Rock-Band rund um Stefanie Kloß meldete sich mit einem weiteren Streich bei allen Fans zurück und konnte sich über den ersten Platz in den Charts freuen. “‘SCHRITTE' kommt in dreierlei physischer Gestalt daher: Als CD, für alle, die noch immer CDs lieben. Als Langspielplatte. Als limitierte Premium-CD, für alle, die im nächsten Jahr, am Samstag, dem 31.10.2020 (!) gemeinsam mit uns in Berlin in der Columbiahalle sein wollen! Wir wollen an Steffs Geburtstag mit 3.000 Leuten ein Konzert mit und für Steff und für euch spielen. Wir finden, das ist die beste Idee, die wir vielleicht je hatten, denn Steff liebt Geburtstage. Vor allem ihren eigenen und wir wollen ihr damit eine Freude machen. Die Eintrittseinladungsticket-Karte hierfür liegt also in dieser kleinen aber feinen limitierten Premium-CD, die als Buch daherkommt - und ausschließlich exklusiv nur darin (und nur bei Amazon). Andreas hat dazu noch selten schöne Fotos aus 16mm-Film beigesteuert.”

Und die 15 Städte starke Tour wurde am Ende vollendet, sie standen in unter anderem Mannheim, Stuttgart und Frankfurt auf der Bühne und bedankten sich anschließend bei allen Fans via Instagram wie folgt: “Mit einem lachenden und einem weinenden Auge sagen wir heute Danke WIEN! Wir haben den Tourabschluss hier jede Sekunde lang genossen und tief in unserer Erinnerung gespeichert. Danke an alle, die uns in einer der 15 Städte auf dieser unglaublich irre schönen Tour besucht haben. […] DANKE an eine Silbermond-Mannschaft, die uns trotz Erkältungsvirus jeden Tag zur Seite stand, mit uns war und diesen bunten Schritt mit uns gefeiert hat. Und DANKE an jeden von Euch, der uns auf dieser Tour besucht hat. Ihr seid besonders. Ihr tanzt, fühlt mit und hört zwischen den Zeilen. Ihr wisst wie wir ticken und das ist kostbar! Ohne Worte. Wir sind glücklich. [sic]”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by SILBERMOND (@silbermond) on

Neue Single aus dem Kleiderschrank
Zum redaktionellen Zeitpunkt können und sollen die Mitglieder von Silbermond - wie Milliarden andere Menschen auf der Welt auch - ebenfalls nicht das Haus verlassen und möchte ihre Fans dennoch nicht im Stich lassen. Statt sich demnach in einem angemieteten Tonstudio zu treffen, haben sie ihre Parts einfach in den eigenen vier Wänden aufgenommen und die Single “Machen wir das Beste draus” erarbeitet.

Via Instagram erklärten sie: “Uns haben viele persönliche Zeilen erreicht, in denen gefragt wurde, wo man das Lied hören kann. Die Wahrheit ist, nirgendwo. Das wollten wir so natürlich nicht auf uns sitzen lassen und da diese Zeiten von allen Erfindungsreichtum und Kompromisse fordern, sind gestern und vorgestern irgendwo zwischen Kleiderschrank, Küche und Couch diese Aufnahmen entstanden. Wir waren in keinem Studio und wir vier haben uns dafür nicht gesehen. Auch das Video haben wir selbst gemacht, wie man sieht. :) Dieses Lied soll uns nicht bereichern und wir wollen keinen Profit aus der aktuellen Lage schlagen! Musik ist aber gerade in solchen Zeiten vielleicht ein Anker und ja auch irgendwie ein Garten für uns. Rauskommen, reflektieren, traurig sein, Hoffnung tanken. Wir wollen das mit euch teilen – ebenfalls im wahrsten Sinne des Wortes. Wir hoffen so sehr, dass wir im Sommer mit euch feiern können. [sic]”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by SILBERMOND (@silbermond) on

Nachdem die Aufnahmen alle im Kasten waren, haben Silbermond letzten Endes ihre Single gedroppt. Das komplette Geld, welches durch Verkäufe und Streaming eingenommen wird, werden sich die Künstler im Übrigen nicht in die Tasche stecken, sondern an die Tafel spenden. “Sollte dieses Lied Kohle einspielen, wird die gespendet. Das versteht sich von selbst. Die Erlöse gehen an die Tafel Deutschland. So jetzt sind wir auch schon still. Bleibt gesund und allen, denen es nicht gut geht: viel Kraft”, schrieb die Gruppe via YouTube nieder.

Wenn Du Dir “Machen wir das Beste draus” reinziehen willst, kannst Du Dich einfach hier reinklicken: