Nachdem der Düsseldorfer darauf aufmerksam wurde, dass sich eine Pornodarstellerin namens “Fari Banx” an seinem Alter Ego bedient hatte, machte er ihr ein Angebot und sorgte dafür, dass ihre Filmchen in den Charts landeten.

Farid-Bang.jpg

Credit: Frank Hoensch / GettyImages

Album verschoben
Eigentlich wollte Farid Bang sein neues Album “Genkidama” am 17. April 2020 veröffentlichen. Nach dem Ausbruch vom Coronavirus kann er diesen Zeitplan dennoch nicht einhalten und scheint sich Sorgen um seine eigenen Verkaufszahlen zu machen. Laut Fler würden seine Kollegen demnach alle ihre Drops nach hinter verschieben, da der börsennotierte US-amerikanische Onlineversandhändler Amazon aktuell keine neuen Großlieferungen annimmt und auch keinen Platz für die Lagerungen von CD-Boxen klarmachen würde.

Farid musste demnach das Releasedate seines kommenden Werkes dank Covid-19 auf den 29. Mai 2020 verschieben und kündigte via Instagram ebenfalls noch die “Kamehameha EP” an, welche er in der Zwischenzeit erarbeitet habe. Seinen Fans soll somit die Wartezeit verkürzt werden. Passend dazu droppte er ebenfalls die Videos zu den Tracks “Teuer Teuer”, “Ching Ching Ching” und “Quavo”: 

Farid hat Langeweile
Doch scheinbar hat Mister Bang aktuell viel zu viel Langeweile und versucht sich mit diversen A-, B- und C-Promis anzulegen. Nachdem er demnach unter anderem Jay Leyk angeboten hatte, seine Toiletten im Düsseldorfer Studio zu putzen und ihm für seine 14-tägige Arbeit 8.800 Euro versprach, hatte es der Rapper Ende März 2020 auf eine Dame abgesehen, welche als Pornodarstellerin ihr Geld verdient. Sichtlich genervt startete Farid in die Aktion, indem er seinen Fans erzählte, dass die Frau sich an seinem Namen bedient hätte und sich demnach “Fari Banx” nennen würde. Und genau aus diesem Grund machte er ihr schließlich den Hof und wollte auf eigene Faust herausfinden, “wie viel Farid Bang in ihr steckt” könnte …

Die Dame wäre sichtlich an einem Treffen interessiert und ließ sich nicht lumpen, die Aufmerksamkeit des Rappers und seiner zwei Millionen Follower zu nutzen, um ihren neuen Streifen zu promoten.

Farid-Bang-macht-Pornhub-Werbung.png

Credit: faridbangbang / Instagram

“So my friends! Nicht nur in der Musik weit vorne, sondern auch in den Porno-Charts. Da haben wir  die junge Fari Banx auch ganz ganz weit nach vorne katapultiert”, erklärte der Rapper unter anderem und fügte hinzu, dass sie sich an seinen LPs bedient habe und den neuen Schmuddelfilm “Jung, Anal, Verhurtaussehend” releast habe - Anlehnung zu den Nummer-eins-Alben der Reihe “Jung, brutal, gutaussehend". Passend dazu analysierte er das Werk und machte sich ebenfalls über die rothaarige junge Frau lustig. Die Pornodarstellerin genießt seither die Aufmerksamkeit und bedankte sich beim Düsseldorfer.

Was da wohl als Nächstes passieren wird?!