Gerade erst startete Billie in ihre “Where Do We Go?”-Welttournee, schon musste sie ihren Fans eine traurige Nachricht überbringen und wird in den kommenden Wochen nicht auf der Bühne stehen. Ein Großteil ihrer US-Daten wurden soeben verschoben.

Billie-Eilish.jpg

Credit: Kevin Mazur / GettyImages

US-Auftakt vor wenigen Tagen
Billie Eilish hatte sich in den vergangenen Monaten eine Auszeit genommen und an ihrer mentalen Gesundheit gearbeitet. Das zumindest gestand die 18 Jahre alte fünffache Grammy-Gewinnerin in diversen Interviews und erklärte im “The Gayle King Grammy Special”, dass sie schon einmal Selbstmordgedanken hatte. “Ich war so unglücklich letztes Jahr - unglücklich und irgendwie freudlos. Ich möchte nicht zu depressiv klingen, jedoch habe ich ehrlich gesagt nicht dran gedacht, dass ich jemals 17 Jahre alt werden würde”, antwortete das Ausnahmetalent auf die Frage, ob sie schon einmal an einen Suizid gedacht habe. “Ja. Ich denke da an dieses eine Mal: Ich war in Berlin und ich war allein in meinem Hotel und ich erinnere mich daran, dass da ein Fenster war und ich ... quasi … Gott, ich erinnere mich daran, dass ich geweint habe, weil ich über das ‘Wie’ nachgedacht habe. - Die Art und Weise, wie ich sterben werde und dass ich es tun werde.”

Ihre eigene Mutter Maggie Baird soll am Ende der Grund dafür gewesen sein, warum sich Billie in Therapie begeben und an ihrer chronischen Depression gearbeitet habe. Vor allem aber wurde ihr Zeitplan komplett über den Haufen geworfen und man gab dem Superstar Zeit, die Vergangenheit zu verarbeiten. Und genau jene Zeit scheint nun ausgereicht zu haben: Die “bad guy”-Interpretin selbst stand am 09. März 2020 in Miami, Florida erstmals wieder auf der Bühne und feierte den Auftakt ihrer “Where Do We Go?”-Welttournee, welche ihr Nummer-eins-Debütalbum "When We All Fall Asleep, Where Do We Go?" promoten soll …

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by BILLIE EILISH (@billieeilish) on

Rund 22 Songs gab die 18-Jährige zusammen mit ihrem Bruder FINNEAS in Miami, Orlando und Raleigh zum Besten, bevor sie die Notbremse ziehen und ihren US-Fans eine Hiobsbotschaft übermitteln musste. Alle elf weiteren geplanten Shows werden bis Ende März 2020 ausfallen und der Grund liegt auf der Hand: Der Coronavirus hat ebenfalls in Amerika erste Opfer gefordert und die Ansteckungsgefahr bei ihren Shows mit durchschnittlich 15.000 Fans wäre viel zu hoch.

Via Instagram veröffentlichte Billie EIlish folgende Nachricht:

Billie-Eilish-Tournee.png

Credit: BillieEilish / Instagram

Zehn Konzerte, welche im Norden von Amerika stattfinden und für April 2020 angesetzt sind, wurden zum redaktionellen Zeitpunkt noch nicht abgesagt. Auch die komplette Tournee durch Europa steht soweit noch. Billies Bruder FINNEAS erklärte unterdes: “Diese Konzertreise war eine, von der wir unser ganzes Leben lang geträumt haben. Wir werden dort weitermachen, wo wir aufgehört haben - wenn es als sicher und verantwortlich erachtet wird. Bleibt gesund, habt Mitgefühl.”

Ob die “bad guy”-Interpretin ihre zwei angekündigten Konzerte in Deutschland spielen wird, ist unterdes noch nicht bestimmt worden. Geplant sind rund 15 Shows in ganz Europa, welche im Juli 2020 stattfinden sollen.