Am 02. August 2020 soll Skandal-Rapper 6ix9ine aus der Haft entlassen werden. Im Anschluss daran blühen ihm weitere Strafen.

-Tekashi-6ix9ine-naked-stage.jpg

Credit: Kevin Mazur / GettyImages

Verhaftet und verurteilt
6ix9ine wurde am 18. November 2018 festgenommen und einem Haftrichter vorgeführt. Der US-Rapper arbeitete in den darauffolgenden Monaten mit der Staatsanwaltschaft zusammen und verpfiff seine ehemaligen Kollegen der berüchtigten “Trey Nine Bloods Gangsters”-Gang, welche ebenfalls verhaftet und zu Freiheitsstrafen von fünf bis 15 Jahren verurteilt worden waren. Der Künstler selbst versuchte sich beim zuständigen Richter Paul Engelmayer einzuschleimen und schrieb für ihn folgende übersetzte Worte nieder: “Weil der Termin meiner Verurteilung näher rückt, werde ich immer häufiger von meinen Emotionen überwältigt”, kann man in dem Schriftstück, welches TMZ in die Hände bekommen hat, nachlesen. “Vor allem danke ich Ihnen für diese Gelegenheit. Euer Ehren, ich bereue die Situation, in welcher ich mich gerade befinde. Ich weiß, dass mein Leben niemals das gleiche sein wird, aber ich hoffe, dass es sich zum Besseren wenden wird, denn darüber hinaus betrachte ich mich immer noch als Vorbild für Millionen von Menschen. Ich sehe mich als Künstler, Berühmtheit und als Mensch. Ich bin froh, dass die Öffentlichkeit mitansehen konnte, wie ich mit den Konsequenzen meiner Handlungen umgegangen bin, weil ich das Gefühl habe, dass dies ein Licht auf das wirft, was sich aus einer Zugehörigkeit zu solch einer Gang entwickeln kann.”

“Ich hätte es niemals alleine geschafft, dort hinauszukommen. Ich weiß, dass ich die Möglichkeit bekommen hatte, von welcher Millionen von Menschen nur träumen. Ich habe es verschwendet, indem ich mich mit den falschen Leuten eingelassen und mich selbst falsch dargestellt habe. Es tut mir wirklich leid für den Schaden, den ich angerichtet habe. Wenn ich eine zweite Chance bekomme, werde ich dieses Gericht nicht im Stich lassen und einen Teil meines Lebens dazu nutzen, anderen zu helfen, nicht die gleichen Fehler zu machen, die ich gemacht habe.”

Wirklich geholfen hatte 6ix9ine jener Brief nicht, stattdessen wurde er am 18. Dezember 2019 zu einem Freiheitsentzug von zwei Jahren verurteilt und sollte eigentlich bis zum 18. November 2020 hinter Gittern sitzen … Eigentlich! Wie das Team von “Complex” mittlerweile erfahren haben möchte, steht der Entlassungstermin bereits fest und soll auf den 02. August 2020 fallen. Im Anschluss daran wird er fünf Jahre lang auf Bewährung sein, muss 300 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten und eine Geldstrafe von 35.000 US-Dollar zahlen.

“[Wir] können bestätigen, dass Insasse Hernandez [so sein bürgerlicher Nachname] einen geplanten Veröffentlichungstermin am 02. August 2020 hat”, bestätigte ein Pressesprecher des Gefängnisses gegenüber “Complex”, während Dawn Florio, ein weiteres Mitglied 6ix9ines Managements hinzufügte: “Der Grund, warum er frühzeitig freigelassen wird, ist, dass er der perfekte und vorbildliche Gefangene ist.”

Ob er das Leben in Freiheit wertschätzen wird? Seine Fans zerbrechen sich derweil bereits den Kopf über genau diese Frage und haben Angst davor, dass ihr Lieblingskünstler an die falschen Leute gerät, erneut Straftaten begeht oder umgelegt wird …