Nachdem Farid seinen Track “Ching Ching Ching” promoten wollte, disste er Sarah Lombardi und kündigte ebenfalls an, dass er nach acht Jahren wieder mit Haftbefehl zusammenarbeiten würde.

Farid Hamed El Abdellaoui (Farid Bang) attends the Fast & Furious 8 Berlin

Credit: Franziska Krug / GettyImages

Diss gegen Lombardi
Wir alle wissen, dass Rapper gerne mal auf die Pauke hauen und ihre Kollegen dissen, um richtig die Werbetrommel rühren zu können. Und Farid Bang muss da natürlich auch mitmischen: Der Banger Musik-Chef droppte vor wenigen Tagen erst seinen Track “Ching Ching Ching” und das dazu passende Musikvideo. Rund 1,1 Millionen Menschen hatten sich die Visualisierung auf YouTube angesehen, via Spotify wurde der Streich, welcher von young mesh produziert und in Zusammenarbeit mit Melvin Schmitz geschrieben worden war, gute 1,4 Millionen Mal angeklickt. Dass das Farid Bang nicht reicht, sagte er vermehrt via Instagram und rief seine Fans zum Streamen auf … und Pietro Lombardis Ex-Frau ist die Leidtragende.
Dazu schrieb der Künstler unter anderem nieder, dass man sich den Track letzten Endes anhören sollte, “wenn du denkst Sarah Lombardi trennt sich bald von ihrem neuen Freund um Alessio wieder einen neuen Freund vorzustellen [sic]”.Die 27-Jährige hat sich unterdes nicht zu dem Diss zu Wort gemeldet und verbringt stattdessen lieber Zeit mit ihrem neuen Freund Julian Büscher, welcher als Fußballer beim Tus Haltern am See sein Geld verdienen soll.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by (@faridbangbang) on

Neues Feature mit Hafti
Um sich seine Langeweile zu vertreiben hat sich Farid Bang nicht nur den Diss gegen Sarah Lombardi einfallen lassen, sondern auch eine Frage-Antwort-Runde auf Instagram gestartet. Unter anderem erklärte er seinen Fans demnach, was man von seiner kommenden LP “Genkidama” erwarten kann.

“Das ganze Album ist krass, habe die letzten Tage die Mixe gehört. Unfassbares Album bin stolz auf mich [sic]”, schrieb der Rapper unter anderem nieder und fügte einen Bizeps-Emoji hinzu. Auf dem Werk, welches am 17. April 2020 auf den Markt kommen soll, wird es ebenfalls Kollaborationen geben. Jasko zum Beispiel hat einen “brutalen Part” aufgenommen, während er ebenfalls das Geheimnis um die Haftbefehl-Kollabo lüftete:

Farid-Bang-bestatigt-Hafti-Kollabo.png

Credit: faridbangbang / Instagram

Die bestätigte Zusammenarbeit ist die erste seit dem gemeinsamen Lied “Chabos wissen wer der Babo ist”, welche bereits am 25. Januar 2013 releast und für Haftis Album “Blockplatin” aufgenommen worden war. Der Track war damals sogar so beliebt, dass das Wort “Babo” Monate später in Deutschland zum Jugendwort des Jahres gewählt worden war.

Das komplementierende Musikvideo kannst Du Dir hier noch einmal anschauen: